45- jähriger Gelsenkirchener im Gelsenkirchener Ortsteil Horst von Quartett zusammengeschlagen - die Polizei sucht Zeugen

Anzeige
Gelsenkirchen: Zeugen gesucht |

Gegen 21:00 Uhr am Mittwoch, den 13.Januar .2016, war ein 45- jähriger Gelsenkirchener auf der Johannastraße im Gelsenkirchener Ortsteil Horst unterwegs.

In Höhe der Einmündung "An der Friedweide" beobachtete er ein ca. 13-14 Jahre altes Mädchen mit einem kleinen, braunen Hund. Wie dieses von vier unbekannten Männern bedrängt, geschubst und an den Haaren gezogen wurde.

Der Gelsenkirchener forderte das Quartett auf, das Mädchen in Ruhe zu lassen. Daraufhin wandten sich die Männer ihm zu und umringten ihn.


Ein Mann mit einer blauen Jacke und einer weißen Adidas Mütze sagte etwas zu dem 45-Jährigen in einer ihm nicht bekannten Sprache. Ein Zweiter ohrfeigte den Gelsenkirchener.

Durch einen Schlag von hinten ging dieser zu Boden.


Das Quartett traktierte den am Boden liegenden Mann mit Schlägen und Tritten.
Die Unbekannten ließen erst von ihrem Opfer ab, als ein Auto anhielt und jemand etwas von "Polizei" sagte. Sie flüchteten in Richtung Golfclub.

Die vier waren ca. 20-25 Jahre alt, sahen südländisch aus und waren dunkel gekleidet. Einer hatte einen Kinnbart.

Die Polizei sucht Zeugen die Angaben zum Sachverhalt und/ oder den flüchtigen Tätern machen können.

Sachdienliche Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209 / 365 - 8115 (Kriminalkommissariat 21) oder - 8240 (Kriminalwache).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
28.669
Heinz Kolb aus Gelsenkirchen | 22.01.2016 | 16:58  
30.954
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 22.01.2016 | 18:36  
3.816
Bernhard Ternes aus Marl | 27.01.2016 | 17:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.