Ausschließlich mit Termin:Gelsenkirchener BÜRGERcenter stellen ab August auf neues Verfahren um

Anzeige
Gelsenkirchener BÜRGERcenter stellen ab August auf neues Verfahren um (Foto: Stadt Gelsenkirchen)
Gelsenkirchen: Bürgercenter |

Bessere Planbarkeit der Kapazitäten, mehr Service für die Kundinnen und Kunden und kurze Wartezeiten: Ab 15. August 2016 stellen die städtischen BÜRGERcenter auf ein neues Verfahren um - die ausschließliche Terminvergabe. Kundinnen und Kunden müssen für einen Besuch an den vier Standorten dann vorher einen Termin ausmachen.

Der Weg zum Termin ist dabei ganz einfach: Termine können entweder online unter www.gelsenkirchen.de/buergercenter, telefonisch (0209-169 2100) oder persönlich in den vier Standorten gebucht werden. Die Termine können bis zu vier Monate im Voraus, noch freie Termine bis fünf Minuten vorher gebucht werden. Und auch für Ausnahmesituationen ist gesorgt: Notfälle, die nicht bis zum nächsten freien Termin warten können, werden soweit wie möglich auch ohne Termin bearbeitet.
Das Prinzip der Terminvergabe ist bei den BÜRGERcentern nicht neu: Bereits seit einiger Zeit gibt es dort die Möglichkeit Termine zu buchen. Mit durchweg guten Erfahrungen. Dank der Terminvergabe können Wartezeiten auf wenige Minuten reduziert werden. Mit der Umstellung auf die ausschließliche Terminvergabe sollen nun flächendeckend Wartezeiten vermieden werden.
Um das neue Verfahren bekannt zu machen, informiert die Stadt in den nächsten Wochen unter anderem mit der Stadtzeitung GELSENKIRCHEN, Aushängen und Handzetteln. Alles Wissenswerte zur Umstellung gibt es außerdem im Netz unter www.gelsenkirchen.de/buergercenter
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.