Beamte mit Messer bedroht

Anzeige
Am Sonntag, 26. März, gegen 23.40 Uhr, waren Polizeibeamte bei einem Einsatz wegen einer Bedrohung auf der Horster Straße in Buer eingesetzt. Bei der Überprüfung eines 45-jährigen Gelsenkircheners stellten sie fest, dass er per Haftbefehl gesucht wurde.

Als die Beamten ihn festnahmen zog der 45-Jährige ein Messer aus dem Hosenbund und hielt es in Richtung der Beamten. Diese überwältigten den Mann und nahmen ihm das Messer ab. Sie brachten ihn in das Polizeigewahrsam und leiteten ein Strafverfahren wegen Widerstandes ein. Aufgrund des umsichtigen Verhaltens der Einsatzkräfte blieben alle Beteiligten unverletzt. Der Mann bezahlte eine Geldstrafe, was den Haftbefehl außer Vollzug setzte, so dass er den Heimweg antreten konnte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.