Bei einem Brand in einer Kfz – Werkstatt gab es zwei Verletze.

Anzeige
Brand in einer Kraftfahrzeugwerkstatt (Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen)
Gelsenkirchen: Zwei Verletzte bei Brand in Kfz- Werkstatt |

Gegen 10:25 Uhr im Samstagmorgen 31. Oktober 2015 kam es im Gelsenkirchener Ortsteil Rotthausen aus bisher noch ungeklärtem Grund zu einem Brand in einer Kraftfahrzeugwerkstatt.

Dabei wurden zwei Personen verletzt, die durch den Notarzt an der Einsatzstelle versorgt wurden. Eine der beiden Verletzten wurde im Anschluss zur weiteren Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte des Löschzuges 1 – Gelsenkirchen – stand die Kraftfahrzeugwerkstatt schon im Vollbrand.


Da sich keine Person mehr in der Kraftfahrzeugwerkstatt befanden, konnte man sich sofort auf die Löscharbeiten konzentrieren, um die nicht betroffenen Nachbargebäude zu retten.

Eine Drehleiter wurde vor der Halle in Stellung gebracht um Glutnester im Dach und der Fassade bekämpfen zu können.


Zu dem massiven Aufgebot der Berufsfeuerwehr die mit 30 Einsatzkräften vor Ort waren. kamen noch zwei Züge der Freiwilligen Feuerwehr mit 18 Einsatzkräften hinzu.

Die umfassende Kontrolle der Einsatzstelle und der angrenzenden Hallen mit einer Wärmebildkamera verlief negativ, sodass um 12:00 Uhr „Feuer aus“ gemeldet werden konnte.

Durch das Feuer wurden zwei Hallen der Kraftfahrzeugwerkstatt zerstört, eine Brandausbreitung auf weitere Hallen konnte jedoch verhindert werden.

Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.