Defibrillatoren: Damit kann Jeder Leben retten

Anzeige
Siegfrieg Seth, Dr. Ute Hoferichter, Ulricke Schlegel und Dr. Georg Lunemann bei der Vorstellung der Defibrillatoren. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: Hans-Sachs-Haus |

Eine schnelle Erste Hilfe kann bei einem ersten Herzinfarkt lebensrettend sein. Ein wichtiges und effektives Hilfsmittel sind Defibrillatoren. Mit diesen Geräten kann ein Herzkammerflimmern in einen normalen Herzschlag umgewandelt werden. Nach einer erfolgreichen Defibrillation kann das Herz wieder geordnet schlagen und so die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrückt werden.

Die Stadt Gelsenkirchen rüstet auf


Die Stadt Gelsenkirchen hat jetzt an zahlreichen Standorten in ihren städtischen Dienstgebäuden „Automatisierte Externe Defibrillatoren“ (AED) angebracht, die selbsterklärend sind und von jedem genutzt werden können.
Der Einsatz des Defibrillators durch Laien im Rahmen der Ersten Hilfe ist rechtlich unbedenklich. Sobald das Gerät geöffnet wird, spricht es mit dem Benutzer und leitet ihn Schritt für Schritt an. Der AED analysiert selbsttätig die Vitalfunktionen des Patienten und stellt fest, ob ein Elektroschock notwendig ist.
Um Scheu oder gar Ängste vor der Anwendung des Defibrillators gar nicht erst entstehen zu lassen, wurden bereits im Dezember 2014 die ersten städtischen Ersthelfer in die Handhabung eingewiesen. Künftig wird bei allen Erste-Hilfe Grundkursen und Trainings der Umgang mit dem Defibrillator Schulungsbestandteil sein.

Präsentation der Geräte im Hans-Sachs-Haus


Die Geräte wurden nun von Stadtkämmerer und Feuerwehrdezernent Dr. Georg Lunemann und Siegfried Seth von der Abteilung Arbeitssicherheit und betrieblicher Gesundheitsschutz im Hans-Sachs-Haus vorgestellt.

Das sind die Örtlichkeiten für die Defis


Die „Automatisierten Externen Defibrillatoren“ stehen ab sofort an den folgenden Standorten zur Verfügung. Sie befinden sich gut sichtbar in einer gesicherten Aufbewahrungsbox, die im Notfall leicht zu öffnen ist und dabei einen Signalton absetzt: Am Schlachthof 4, Bochumer Straße 4, Bochumer Straße 12-16, Cranger Straße 262 (Bürgercenter Erle), Ebertstraße 11 (Hans-Sachs-Haus), Ebertstraße 19 (VHS), Florastraße 26/28, Gabelsbergerstraße 17, Gewerkenstraße 28, Goldbergstraße 12 (Rathaus Buer), Goldbergstraße 84, Kurt-Schumacher-Straße 2, Kurt-Schumacher-Straße 4, Kurt-Schumacher-Straße 394-396 (CWA), Munscheidstraße ., Rottmannssiepe 5, Turfstraße 21 (Schloss Horst), Vattmannstraße 2-8, Vattmannstraße 11, Vorburg Schloss Horst, Wildenbruchplatz 7, Wildenbruchstraße 10 und Zeppelinallee 4.
1 1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
94.039
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 02.02.2015 | 07:01  
silke sobotta aus Gelsenkirchen | 02.02.2015 | 12:42  
94.039
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 02.02.2015 | 20:31  
28.714
Heinz Kolb aus Gelsenkirchen | 03.02.2015 | 12:48  
silke sobotta aus Gelsenkirchen | 04.02.2015 | 09:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.