Der Talentscout checkt dich: Gelsenkirchener Gymnasium kooperiert mit NRW Talent Scouting

Anzeige
Schulleiterin Christhilde Schwindt ist überzeugt, dass viele Jugendliche eine individuelle Förderung benötigen, um ihr Potenzial ausschöpfen zu können. Seren Basogul (Talentscouting), Christhilde Scwindt und Susanne Knorth (Talentscouting) bei der Koop-Vereinbarung. (Foto: Gerd Kaemper)

Das Grillo-Gymnasium in der Altstadt ist das erste Gelsenkirchener Gymnasium, das mit der Talentförderung der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen kooperiert. Schüler erhalten dadurch mehr Infos und mehr Chancen.

Die Schüler von heute stehen nicht alleine da. Sie bekommen Unterstützung. Und weil Schulleiterin Christhilde Schwindt überzeugt ist, dass viele von ihnen eine individuelle Förderung benötigen oder verdienen, um ihr Potenzial auszuschöpfen, wird nun das Talentscouting eingeführt. Doch was ist das eigentlich?
Laura da Silva Carvalho, Sprecherin des NRW-Zentrums für Talentförderung in Gelsenkirchen, erklärt: "Ein Talentscout besucht die Schule einmal im Monat und führt Gespräche mit den Schülern. Jedes Gespräch dauert eine halbe Stunde." Wer wann einen Termin bekommt, wird vorher in der Schule abgesprochen. Dem Scout können Fragen gestellt werden wie "Was ist ein Studium? Erklär uns das mal." Doch nicht nur Schüler mit dem Ziel eines Studiums können sich besprechen, wie da Silva Carvalho unterstreicht. "Die Beratung ist ergebnisoffen." Für Schüler, die eine Ausbildung anstreben, sei der Scout dann Vermittler.

Es geht um Chancengleichheit

Die ganze Beratung ist für die Schule kostenlos. "Es geht um Chancengleichheit", sagt da Silva Carvalho. Das Zentrum, das über öffentliche Mittel finanziert wird, kooperiert mittlerweile mit zahlreichen Schulen und mit 14 Hochschulen in NRW, darunter die Ruhr-Uni Bochum oder Universität Duisburg Essen, aber auch weiter entfernte wie die TH Köln oder die RWTH Aachen.
Angeboten werden Kurse zur Förderung von Kenntnissen in den Fächern von Mathe bis Englisch, aber auch Themen zur Lebensführung mit knapper Kasse während des Studiums werden behandelt. Das NRW-Zentrum, das kürzlich frisch an die Bochumer Straße in Gelsenkirchen gezogen ist, verfügt über Seminarräume. Auch dort können sich Schüler oder künftige Studenten anmelden, um Beratungstermine zu erhalten.


Infos:
Das Talentscouting gibt es seit 2010. Das NRW-Zentrum für Talentförderung der Westfälischen Hochschule bietet seine Angebote seit September 2015 an der Bochumer Straße 86 an.
Mehr unter meinetalentförderung.de.
Schulen, die kooperieren wollen, können sich dort anmelden. Das Talentscouting ist kostenlos.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.