Feuerwehr löscht brennende Friteuse in Erler Grillstube

Anzeige
Am Dienstagmorgen, 3. Januar, ist es in einer Grillstube an der Cranger Straße in Erle zum Brand einer Friteuse gekommen. Eine Person wurde leicht verletzt.
Um 6.11 Uhr erreichte die Leitstelle der Feuerwehr ein Notruf aus einer Grillstube an der Cranger Straße. Dort war im Thekenbereich die Friteuse in Brand geraten. Die Löschversuche des Besitzers mit einem Feuerlöscher und einer Decke waren gescheitert, der Brand drohte sich weiter auszudehnen.

Umgehend wurde der Löschzug der Feuerwache Buer und weitere Einsatzkräfte der Feuerwache Hassel nach Erle alarmiert. Beim Eintreffen hatten alle Personen die Grillstube bereits verlassen, sodass ein Trupp geschützt durch Atemschutzgeräte sofort mit der Brandbekämpfung beginnen konnte. Mit einer Löschdecke gelang es den Einsatzkräften schnell die Flammen zu ersticken bevor der Brand sich weiter ausbreiten konnte.

Anschließend wurde das Lokal belüftet. Bei den Löschversuchen verletzte sich der Besitzer leicht, er wurde nach einer ersten Versorgung durch den Rettungsdienst mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus transportiert. Nach einer halben Stunde war der Feuerwehreinsatz beendet, insgesamt waren zwanzig Einsatzkräfte vor Ort.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.