Inklusion in NRW: Druck auf CDU und FDP

Anzeige
Der Sozialverband Deutschland in NRW hat CDU. und FDP davor gewarnt den Prozess der schulischen Inklusion auf Eis zu legen. " Das Recht auch behinderter Schülerinnen und Schüler, dazu zu gehören, ist nicht verhandelbar, sagt der SoVD - Landesvorsitzende Franz Schrewe am Freitag.
Seit August 2014 hatten Kinder mit Behinderung einen Rechtsanspruch auf einen in einer Regelschule. CDU und FDP in NRW hatten bei ihren Koalitionsverhandlungen allerding beschlossen, Förderschulen zu erhalten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
6 Kommentare
7.345
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 26.05.2017 | 20:28  
482
Gabriele Schmeer aus Bottrop | 26.05.2017 | 21:34  
7.345
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 26.05.2017 | 21:56  
31.768
Heinz Kolb aus Gelsenkirchen | 27.05.2017 | 13:22  
21.658
Hans-Jürgen Smula aus Gelsenkirchen | 27.05.2017 | 18:22  
7.345
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 27.05.2017 | 18:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.