Raub in Ückendorf - Die Polizei sucht Zeugen

(Foto: Privat)
Am Donnerstag, 18. Mai, gegen 7 Uhr, beraubten ein bislang unbekannter Mann und eine unbekannte Frau einen 44-jährigen Gelsenkirchener in seiner Wohnung auf dem Festweg.
Der 44-Jährige hielt sich vor dem Haus auf, als ihn der unbekannte Mann um einen Euro bat. Der Gelsenkirchener verneinte und begab sich zurück ins Haus. Der Unbekannte folgte ihm, bedrohte ihn mit einem Messer und drängte den 44-Jährigen in seine Wohnung. Dort erzwang er die Herausgabe von Bargeld. Anschließend flüchtete er mit seiner Komplizin vom Festweg in die Kettler Straße.

Täterbeschreibung

Der Flüchtige war circa 40 Jahre alt, grauer Vollbart, graue Haare, circa 165 cm - 170 cm groß und von auffällig dicklicher Statur. Seine Komplizin war circa 30 Jahre alt, circa 175 cm groß, dunkle lange Haare (hinten zum Zopf gebunden), bekleidet mit einem dunkel gemusterten Rock. Sie hielt ein zusammengewickeltes, auffälliges rotes Tuch in ihren Armen. Die Polizei sucht Zeugen, denen die beschriebenen Personen am 18. Mai in den frühen Morgenstunden auf dem Festweg sowie den Nebenstraßen des Festweges in Gelsenkirchen-Ückendorf aufgefallen sind, oder die Angaben zum Tatgeschehen und/ oder den flüchtigen Tätern machen können. Sachdienliche Hinweise bitte unter den Rufnummern 365-8112 (KK21) oder -8240 (Kriminalwache).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.