Raubüberfall mit Schusswaffe auf eine Spielhalle in Gelsenkirchen - Feldmark - Täter auf der Flucht –

Anzeige
Gelsenkirchen: Spielhallen Überfall |

Bereits in der Nacht zum Freitag 22. Juli 2016 Überfiel eine bisher unbekannte männliche Person eine Spielhalle in der Karolinenstraße im Gelsenkirchener Ortsteil Feldmarck.

Eine männliche Person betrat maskiert die Spielhalle und begab sich direkt zum Kassenbereich.


Dort hielt er der anwesenden 27jährigen Angestellten eine Faustfeuerwaffe vor und forderte sie mit den Worten: "Gib Geld" und "Kasse leer machen" auf, das Bargeld (Scheine) herauszugeben. Zwischenzeitlich drehte er sich in den Raum und bedrohte zwei anwesende Kundinnen, die an Spielautomaten saßen, sodass diese fluchtartig den Raum verließen. Danach packte er das bereitgelegte Bargeld in eine mitgeführte Tasche und verließ umgehend den Tatort in Richtung Karolinenstraße.

Beschreibung:

ca. 165 cm groß, sehr schlanke Statur, eher dünn, komplett schwarz gekleidet, schwarze Stoffmütze als "Maske", sprach gebrochen deutsch, mit arabischem Akzent

Hinweise zum Tatverdächtigen an das Fachkommissriat, KK 21, Tel.: 365-8112, außerhalb der Bürodienstzeit an die Kriminalwache, Tel.: 365-8240
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
8.530
Jochen Menk aus Oberhausen | 24.07.2016 | 14:20  
3.817
Bernhard Ternes aus Marl | 24.07.2016 | 15:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.