Unterirdischer Vortrieb des Abwasserkanals ist fertig

Anzeige
So sieht es im Inneren des Abwasserkanals Emscher aus. (Foto: Rupert Oberhäuser/Emschergenossenschaft)

Die Emschergenossenschaft hat Mitte Juni in Oberhausen den unterirdischen Vortrieb des Abwasserkanals Emscher (AKE) fertig gestellt, dessen unterirdische Verlegung im September 2012 in Dortmund begann. Auf der Strecke nach Westen wurde der Kanal der Emschergenossenschaft auch in Gelsenkirchen verlegt.

Der Abwasserkanal Emscher in Gelsenkirchen ist 15.110 Meter lang. Dafür wurden 3764 Rohr-Elemente mit einem Gesamtgewicht von 106.503 Tonnen vorgetrieben.
Die Inbetriebnahme des Kanals ist für Ende 2020 geplant, da zunächst noch das Pumpwerk Oberhausen gebaut werden muss. Dieses entsteht nun in der Baugrube, die den beiden Tunnelbohrmaschinen der Emschergenossenschaft am Montag als Zielschacht diente.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.