Wieder Anrufe falscher Polizeibeamter

Anzeige
Hier noch einmal die wichtigsten Verhaltensweisen bei Anrufen von falschen Polizisten. (Foto: Polizei-GE)
Allein am vergangenen Wochenende klingelte wieder fünfmal das Telefon bei Bürgerinnen und Bürgern in Gelsenkirchen. Im Display erschien auch diesmal die Rufnummer 0209/110.

Am Telefon meldeten sich in allen Fällen vermeintliche Polizeibeamte und schilderten ausgedacht Einsatzanlässe oder sogar richtige Horrorgeschichten von Angehörigen in Not bis hinzu schwersten Verkehrsunfällen, in denen Angehörige verwickelt seien. Neben der Verwirklichung unterschiedlicher Straftatbestände ist für die Polizei besonders schlimm, dass die Täterinnen und Täter hier das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in die Polizei für ihre kriminellen Machenschaften ausnutzen. Anrufe dieser Art kommen in letzter Zeit immer häufiger vor. Viele der Angerufenen reagieren zum Glück völlig richtig.

Sie legen einfach auf und melden sich danach, über die 110 bei der "richtigen" Polizei. Die Dunkelziffer ist vermutlich um ein Vielfaches höher. Die Gelsenkirchener Polizei nimmt dieses Phänomen zum Anlass in einem Merkblatt nochmal die wichtigsten Verhaltenstipps im Umgang mit Anrufen dieser Art zusammenzufassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.