30 Jahre Jazztage - Das Festival feiert in diesem Jahr einen runden Geburtstag

Wann? 08.09.2017 bis 10.09.2017

Wo? GE-Innenstadt, Bahnhofstraße, 45879 Gelsenkirchen DE
Anzeige
Rolf Wagemann veranstaltet seit 30 Jahren die Gelsenkirchener Jazztage. Ein großer Dank gilt dabei allen Sponsoren und Mitveranstaltern. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: GE-Innenstadt |

Europas dienstälteste Jazzband kommt nach Gelsenkirchen: „The Dutch Swing College Band“. Und das im Rahmen der 30. Auflage der Jazztage in Gelsenkirchen.

Auf insgesamt sieben Bühnen bringen mehr als 200 Musiker von Freitag, 8., bis Sonntag, 10. September, die Gelsenkirchener Mitte zum Beben.
Innerhalb der letzten 30 Jahre haben die Jazztage bereits über eine Million Besucher angezogen. Um sich an die Zeit jedoch besser anzupassen, besteht das Programm nicht mehr nur ausschließlich aus Jazz, sondern hat auch Blues, Soul und Rock im Angebot. Darum hat sich Veranstalter Rolf Wagemann bemüht, der von Beginn an seine volle Leidenschaft in dieses Projekt gesteckt hat.
„Ich mache das aus reinem Herzen“, erklärt er. Dank seines Engagements und der Unterstützung der Stadtmarketing-Gesellschaft Gelsenkirchen mbH als Mitveranstalter und des Hauptsponsors Volksbank Ruhr Mitte sowie weiterer Sponsoren, verwandelt sich die Gelsenkirchener City wieder in ein Jazz-Zentrum.
Los geht es am Freitag um 14 Uhr auf dem Neumarkt mit der Band „Gleis 38“ mit Musik der 70er und 80er Jahre. Die offizielle Eröffnung erfolgt durch Oberbürgermeister Frank Baranowski um 20 Uhr auf der Bühne auf dem Heinrich-König-Platz.
Am Samstag geht es um 13 Uhr weiter mit „The Juggets“ aus den Niederlanden, die musizierend über die Bahnhofstraße wandern. Rolf Wagemann ist ein großer Fan von holländischen Bands, da sie nicht so perfektionistisch sind wie die deutschen. In den Niederlanden legen die Musiker nach seinen Erfahrungen mehr Wert auf Spaß und witzige Bühnenperformances, sodass sie auf diese Art ihr Publikum mitreißen.
Das Highlight des Tages beginnt um 21 Uhr auf der Bühne des Hot House Jazz Club im Maritim Hotel, wenn „The Dutch Swing College Band“, die Nummer eins in Europa, loslegt. Dieses Konzert ist das einzig kostenpflichtige, der Eintritt kostet 20 Euro.
Am Sonntag, dem letzten Tag, geht es um 13.30 Uhr los, dann aber etwas besinnlicher. Auf der Bühne am Heinrich-König-Platz startet ein einstündiger ökumenischer Gottesdienst, der von Gospel-Musik begleitet wird. Es folgt ein buntes Programm mit Theatermusik, Oldies, Country Musik, Jazz und letzten Endes Klängen der 60er, 70er und 80er Jahre mit „The Magic Touch“, die die 30. Jazztage als waschechte Gelsenkirchener Band um 22 Uhr beenden.
Wer Informationen zum genauen Programm und den Standorten der Bühne sucht, der kann sich Flyer bei der Stadt- und Tourist-Information im Hans-Sachs-Haus sowie im Maritim Hotel besorgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.