Ball der Katholischen Jugend in Gelsenkirchen

Anzeige
Und weil's so schön war gab es einen Ballkönig und direkt zwei Ballköniginnen. (Foto: Privat)
„Leinen los“ hieß es am Samstagabend für rund 65 Gäste beim großen Ball des Bundes der deutschen katholischen Jugend (BDKJ). Der Dachverband der katholischen Jugendorganisationen in Gelsenkirchen hatte zum Tanz auf dem Fahrgastschiff „Pirat“ im Hafen Grimberg eingeladen. Bis in den späten Abend wurde getanzt und gefeiert. Ihr Können auf der Tanzfläche konnten die Teilnehmer beim Discofox-Wettbewerb unter Beweis stellen und zum Abschluss wurden der Ballkönig und gleich zwei Ballköniginnen gekrönt.

Die Organisatoren knüpften mit der Veranstaltung an eine langjährige Tradition an, wie Nathalie Jacke aus dem Vorbereitungsteam berichtet: „Schon früher haben die Pfadfinder in Gelsenkirchen regelmäßig Bälle organisiert.“ Nach einigen Jahren Pause war nun erstmals der BDKJ bei der Planung – ganz wörtlich – mit im Boot und der Ball für alle Aktiven in der katholischen Jugendarbeit in Gelsenkirchen geöffnet.
Damit, so BDKJ-Stadtvorstand Dennis Walden, sollte auch zur Vernetzung der Gruppen untereinander beigetragen werden. „Wir wollen, dass die verschiedenen Gruppen sich bei unseren Aktionen besser kennenlernen, weil wir gemeinsam viel mehr für die Kinder und Jugendlichen in Gelsenkirchen erreichen können“. Fazit des ersten gemeinsamen Balls: Der Versuch ist gelungen, eine Wiederholung auf jeden Fall geplant.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.