GEspaña lockt in die City - Das Flamenco-Festival erstmals an drei Tagen inklusive verkaufsoffenem Sonntag in der Gelsenkirchener Innenstadt

Wann? 16.06.2017 bis 18.06.2017

Wo? Innenstadt, Gelsenkirchen DE
Anzeige
Stellten das Programm von GEspaña vor (v.l.n.r.): Venetia Harontzas vom Lalok Libre, Sandra Falkenauer von der SMG und Angela Bartelt von der City Initiative Gelsenkirchen. (Foto: Gerd Kaemper)
 
Das Foto zeigt die Stimmung auf dem Neumarkt bei einer Flamenco-Darbietung. Wie man sieht, blieb kein Platz frei bei GEspaña vor zwei Jahren. (Foto: SMG)
Gelsenkirchen: Innenstadt |

Spanisches Flair und ein abwechslungsreiches Programm verwandeln die Gelsenkirchener City am Wochenende von Freitag bis Sonntag wieder in eine spanische Plaza.



Nachdem GEspaña im letzten Jahr wegen des Umbaus von Heinrich-König-Platz und Neumarkt leider ausfallen musste, präsentiert sich die vierte Auflage noch umfangreicher und attraktiver.
Mit zwei Sparkassenbühnen am Neumarkt und Bahnhofsvorplatz, Non-Stop-Programm, gastronomischen Angeboten sowie dezentralen Veranstaltungen feiert die Gelsenkirchener City eine spanische Fiesta.
Erneut laden die City Initiative Gelsenkirchen und die Stadtmarketing Gesellschaft Gelsenkirchen mbH (SMG) mit Unterstützung der Sparkasse Gelsenkirchen, der Stadt und des BahnhofsCenters Gelsenkirchen zum spanischen Wochenende in die Innenstadt ein.
GEspaña, das bereits seit Jahren in unterschiedlichen kulturellen Einrichtungen gefeiert wird, findet damit zum vierten Mal unter freiem Himmel statt.
An drei Schauplätzen in der Gelsenkirchener City – am Neumarkt, entlang der Bahnhofstraße und am Bahnhofsvorplatz – versprüht GEspaña spanische Lebensfreude und lädt zum Mitmachen, Genießen, Entspannen, Entdecken und Einkaufen ein. Eigens zur Veranstaltung wird die City mit spanischen Fahnen und Wimpelketten und erstmals mit Regenschirmen oberhalb der Bahnhofstraße in den Landesfarben dekoriert.

Startschuss in der City am Freitag, 16. Juni


Auf dem Neumarkt haben die Besucher die Möglichkeit, bei spanischer Live-Musik und Flamenco-Tanz im kulinarischen Dorf verschiedene spanische Spezialitäten zu probieren und so gemütlich ins Wochenende zu starten.
Moderiert wird das Programm auf der „Sparkassenbühne“ am Neumarkt von Lennart Hemme von Radio Emscher Lippe. Für das leibliche Wohl sorgen im kulinarischen Dorf die Küchenchefs vom El Sombrero, Abrazo im Kosmos, Plaza Madrid, Lalok Libre, Hof Holz, der Awo Service GmbH, vom Pulpo en Tigges sowie Löken-Catering, die den Besuchern mit landestypischen Spezialitäten die spanische Küche näherbringen.
Ob Paella oder Hähnchenspieße „Maurischer Art“, Tapas-Teller oder Tortillas, hier findet sich mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas.
Den Auftakt des musikalischen Bühnenprogramms am Neumarkt macht nach der Eröffnung um 14.15 Uhr die Kinderflamencogruppe Alegria, die von der Gelsenkirchener Tänzerin und Tanzlehrerin Isa Rodriguez betreut wird. Mit Entre Amigos, Los Gitanos, Encuentro Flamenco, JondoJaleo, Arte Flamenco und vielen weiteren Gruppen gibt es am Freitag und den beiden nachfolgenden Tagen ein breites Spektrum an traditionellem Flamenco, Flamenco-Pop, spanisch-lateinamerikanischem Pop, Latin Jazz oder Tanzvorführungen, das keine Langeweile aufkommen lässt.
Auf keinen Fall verpassen sollte man die Auftritte von Rumba Gitana und dem Altmeister Rafael de Alcala „The Gipsy Vagabond“, der zusammen mit Pepi Alvarez und Victor Castro auf der Bühne zu sehen und zu hören ist und zu den Highlights von GEspaña gehört. Die Mitglieder der sechsköpfigen Formation Rumba Gitana haben ihre Wurzeln in Brasilien, Kuba und Spanien und demonstrieren mit Gesang, Gitarren, Percussion und Keyboard entspannt swingende, iberisch-lateinamerikanische Leidenschaft.
Mit einer zweiten „Sparkassenbühne“ am Bahnhofsvorplatz ist am Freitag ab 15 Uhr sowie Samstag und Sonntag ab 13 Uhr dafür gesorgt, dass auch hier keine Langeweile aufkommt. Der musikalische Startschuss fällt am Freitag um 15.15 Uhr mit dem Auftritt der Gelsenkirchener Flamencotanzgruppe Sin Nombre, deren Mitglieder aus fünf verschiedenen Nationen stammen.
Im Anschluss geben sich dann zahlreiche Künstler gewissermaßen ohne Unterbrechung die Hand. Mit dabei sind unter anderem May-Diaz de Léon, Manuel Ragué, Los Jaranas, um nur einige zu nennen. Einer der Höhepunkte ist der Auftritt von Meringolo & Band mit seinem umfangreichen Repertoire unterschiedlichster Stilrichtungen.
Darüber hinaus kann man im Weindorf am Bahnhofsvorplatz nicht nur spanische Weine, sondern auch Tapas genießen.
Entlang der Bahnhofstraße sorgen Walking Bands und Samba-Tanzgruppen an allen drei Tagen für zusätzliche Unterhaltung. Mitreißende Rhythmen, fantasievoll in tollen Kostümen in Szene gesetzt, präsentiert zum Beispiel Apito Fiasko. Die vielfältigen Kompositionen und exotischen Sounds der Straßen Brasiliens sind am Sonntag auf der Bahnhofstraße zu hören.
Rumbacoustic, die am Samstag zwischen Neumarkt und Bahnhofsvorplatz unterwegs sind, bestechen durch eine feurige Fusion aus spanischer und lateinamerikanischer Musik, die, gepaart mit internationalen Hits und Showeinlagen, das Publikum mit einbezieht.
Mit La Fiesta wird die City am Freitag zum Laufsteg des berühmten Karneval in Rio, wenn die Mitglieder dieser Samba-Show mit Tanz, Gesang, Live-Percussion und Akrobatik südamerikanische Lebensfreude nach Gelsenkirchen bringen.
Am verkaufsoffenen Sonntag, 18. Juni, sind die Geschäfte in der City von 13 bis 18 Uhr geöffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.