Musikworkshop für Teenies

Anzeige
In der Woche nach Ostern lädt das C@fe-42 junge Musiker zu einem fünftägigen Workshop der besonderen Art ein. Von Dienstag, 29.März bis Samstag, 2. April, können Jugendliche lernen, wie man mit einer Band zusammen arbeitet, von Songkreation bis hin zu Studioaufnahme und Live-Auftritt werden alle Stationen behandelt. Neu ist in diesem Jahr ein Rap-Workshop. Hierfür werden noch Teilnehmer gesucht. Dieser neue Workshop soll entweder selbstständig agieren oder es wird crossovers mit den Bands geben. Das C@fe-42, in Kooperation mit der Musikschule im Bunker, veranstaltet dieses Jahr das 4. Rockcamp. Rockcamp, das ist eine Mischung aus Workshop und Ferienfreizeit, speziell zugeschneidert auf Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren.

Man trifft sich in der Evanglischen Jugendfreizeitstätte Gahlen im nahe gelegenen Schermbeck bei Dorsten, um dort zu lernen, was es bedeutet Musiker in einer Band zu sein. Die Bandfindung wird aus Lernzwecken vom Coaching-Team übernommen damit eine Ausgeglichenheit im Erfahrungslevel der jeweiligen Bandmitglieder gesichert ist. Von da an behandelt der Workshop alle Themen, die man sich im Bandleben vorstellen kann. Das Schreiben, Komponieren und Ausarbeiten von Songs, Studioaufnahmen und Live-Auftritte. Grundlegendes wie der Umgang mit Instrumenten, zum Beispiel Schlagzeug, Gitarre, Bass und auch Gesang, wird natürlich auch, professionell betreut, geübt.
Das Coaching-Team besteht aus Jugendreferent Michael Meyer, dem Team der Musikschule im Bunker aus Buer und Christina Wienroth, Kantorin der Ev. Kirchengemeinde Buer-Beckhausen und Horst. Die Freizeit der Jugendlichen darf auch nicht zu kurz kommen und darum, so wie um die Betreuung generell, kümmert sich das ehrenamtliche Team des C@fe-42.

Am Ende eines jeden Rockcamps, und so auch dieses Mal, steht ein Abschlusskonzert auf der Bühne im C@fe-42, live vor Publikum und mit einem Special Guest. Eingeladen sind nicht nur Eltern und Freunde der Teilnehmer, sondern jeder, der kommen will um sich ein Bild von der Kreativität und dem Talent der Jungmusiker zu machen.Um das Rockcamp so vielen Jugendlichen wie möglich zugänglich zu machen wird dieses Projekt von der Stadt Gelsenkirchen und dem Kulturrucksack NRW gefördert.Für das Rockcamp 2016 sind noch Plätze frei, gesucht werden GitaristInnen, BassistInnen und SängerInnen, möglichst mit ein wenig Erfahrung. Für SchlagzeugerInnen sind leider keine Plätze mehr vorhanden.

Alle weiteren Infos bezüglich der Kosten und der Anmeldung (Anmeldungen sind im C@fe-42 und in der Musikschule im Bunker erhältlich) findet man auf der Internetpräsenz des C@fe-42: www.cafe-42.de Für direkte Fragen kann man sich auch an rockcamp@cafe-42.de wenden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.