Strick-Patchwork beim Brückenfest enthüllt

Anzeige
(Foto: Gerd Kaemper)
Zwei Jahre haben die Strick-Guerillas des Runden Tisches Feldmark daran gearbeitet, ein riesiges Strick-Patchwork zu erstellen, das die Unterführung an der Wilhelminenstraße/Küppersbuschstraße, die das „Tor zur Feldmark“ darstellt, temporär verschönern soll.

Nun war es endlich soweit: zirka 100 Quadratmeter rekordverdächtige Strickkunst sind fertiggestellt und enthüllt worden. Außerdem erwartete die Besucher Musik vom Musikcorps der Bogestra, Waffeln, kalte Getränke, die Erzählbank des Runden Tisches sowie ein kleiner Kindertrödelmarkt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.