Weihnachtszauber auf Bismarck

Anzeige
Die "Opera School" feiert ihr Zehnjähriges und veranstaltet dazu ein Weihnachtskonzert. (Foto: Privat)

Am Samstag, 10. Dezember, findet um 16 Uhr im Begegnungszentrum „Schacht Bismarck“, Uechtingstraße 79c in Gelsenkirchen, ein ganz besonderes Weihnachtskonzert statt: Anlässlich des 10-jährigen Geburtstags der „Opera School“ Gelsenkirchen heißt es: „Weihnachtszauber auf Bismarck“.

Schirmherr ist Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski. Der Eintritt ist frei; Spenden kommen über die Stiftung Sozialwerk St. Georg den Menschen mit Behinderung zugute.
Auf Einladung des Vorstands des Sozialwerks St. Georg bestreiten aktuelle und ehemalige Sänger der Opera School Gelsenkirchen gemeinsam ein zweistündiges abwechslungsreiches Konzert. Die BabaYaga-Band begleitet die Nachwuchstalente wie Sophie Schwerthöffer (bekannt aus der RTL-Show „Das Supertalent“). Weitere musikalische Akteure sind Bernhard Stengel (Dirigent am Musiktheater im Revier) und langjährige Opera-School-Freunde wie William Saetre (amerikanischer Tenor des Musiktheaters im Revier) oder Michael Ashton (Musicalcoach und Jazzpianist der Stage School, Hamburg). Durch das Programm führt die Initiatorin und Leiterin der Opera School, Chris Seider.

Ein buntes, festliches, stimmungsvolles und zugleich unterhaltsames Show-Programm erwartet die Zuschauer, bestehend aus Weihnachtsliedern – auch zum Mitsingen – und Melodien aus den Bereichen Musical, Oper und Pop, zum Beispiel aus der „West Side Story“ oder dem „Phantom der Oper“.

Anstelle eines Eintrittsgeldes werden Spenden gesammelt für Projekte der Stiftung Sozialwerk St. Georg, die damit die Lebensqualität von Menschen mit Behinderung verbessern will – zum Beispiel durch Förderung von gemeinsamer Bildung und Arbeit von Menschen mit und ohne Assistenzbedarf im Rahmen des aktuellen Förderschwerpunkts „Lernen – Arbeiten – Teilhaben“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.