„Wilde Sechziger“ rocken das Boot - Beat-Party am 28. Juli auf dem Rhein-Herne-Kanal

Wann? 28.07.2017 19:30 Uhr

Wo? Sutumer Brücken, Sutumer Brücken, 45881 Gelsenkirchen DE
Anzeige
Bei die "wilden Sechziger" dürfen The Servants natürlich nicht fehlen. (Foto: Wolfgang Schieren)
Gelsenkirchen: Sutumer Brücken |

Wenn fette Basstöne aus dem Schiffsbauch wummern und harter Beat- und Rock'n'Roll aus dem Mitteldeck klingt – dann sind „Die wilden Sechziger“ auf dem Rhein-Herne-Kanal unterwegs.



In diesem Jahr schippert das Fahrgastschiff „Santa Monika II“, das im Rahmen des Gelsenkirchener Kultur-Kanals angeheuert wurde, von der Kurt-Schumacher-Brücke aus in Richtung Oberhausen und wieder zurück.
„Beat aufm Boot“ lichtet am Freitag, 28. Juli, ab 19.30 Uhr die Anker. Bei der dreieinhalbstündigen Liveshow mit etwa 250 Gästen werden im Wechsel zwei Bands für Partystimmung sorgen: Auf der Bordbühne startet die Gelsenkirchener Kultband „The Servants“. Die Formation präsentiert Rock-Klassiker quer Beet.
Danach will die Essener Band „Bastian Korn & his Heartbeats“ mit handgemachtem Piano-Rock der 60er und 70er Jahre die Gäste in Schwung bringen. Die Band um den Sänger und Pianisten Bastian Korn, die zum ersten Mal beim „Beat aufm Boot“ dabei ist, setzt auf Titel von den Beatles, Beach Boys oder den Bee Gees unter anderem mit Songs wie „Lady Madonna“, „Get back“ oder „Penny Lane“. Bei den selbst arrangierten Rock'n'Roll-Songs der Band geht's hier richtig zur Sache. Eine Menge Spaß ist da bereits vorprogrammiert.
Los geht es an der Anlegestelle Sutumer Brücken in Gelsenkirchen, unterhalb der Kanalbrücke Kurt-Schumacher-Straße. Einlass ist bereits um 18.30 Uhr/ Abfahrt um 19.30 Uhr.
Mit dem ÖPNV Linie 302, Haltestelle Stadthafen. Tickets im Vorverkauf zum Preis von je 15,90 Euro zuzüglich Gebühr sind erhältlich bei der Hotline der Wilden Sechziger 0162-9190969 oder per E-Mail an tickets@rorlive.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.