31. Stadtgartenturnier des Boule-Clubs Buer

Anzeige
(Foto: Gerd Kaemper)
An Pfingstmontag hieß es im Stadtgarten Gelsenkirchen wieder ran an die Bälle, denn das 31. Stadtgartenturnier des Boule-Clubs Buer wurde im Rahmen der Turnierserie des Grand Prix d‘Allemagne (GPdA) veranstaltet, sodass sich wieder begabte Boule-Spieler trafen und gegeneinander antraten. Der Modus war A-B-C-D-E mit vier garantierten Spielen. Ausschlaggebend für den GPdA ist es, einen Beitrag zu leisten, Boule in Deutschland bekannter zu machen. Das Turnier ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt und wird gern von Teilnehmern aus dem In- und Ausland besucht. Auch deshalb veranstalten verschiedene Vereine ihre Turniere unter dem Dach des GPdA. Viele dieser Turniere gehören zu den schönsten, langjährigen und traditionsreichsten Boule-Turnieren in Deutschland. Insgesamt fanden sich 96 Teams ein, und das trotz schlechten Wetters. Das A-Turnier gewannen Toufik Faki (Düsseldorf sur place)/Marcel Hoffrogge (Essen Stadtgarten) mit 13:1. Beim B-Finale glänzten Jean Dosseh (Royale Cologne)/Moritz Wiegand (Diaboulo Bochum) gegen Ahmed Maizi/Gerd Zimmermann (beide Bochum Stiepel) 13 :7.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.