Benedikt Höwedes erleidet Mittelhandfraktur

Anzeige
Gelsenkirchen: Veltins-Arena |

Der Kapitän hatte es bereits nach dem Spiel gegen den FC Ingolstadt 04 befürchtet, die medizinische Abteilung der Königsblauen auch am Samstagabend (31.10.) so diagnostiziert: Benedikt Höwedes zog sich beim 1:1 gegen die Schanzer eine Fraktur des vierten Mittelhandknochens an der rechten Hand zu. Der Nationalspieler wurde bereits am Sonntag (1.11.) operiert und wird den Blau-Weißen in den kommenden zehn Tagen fehlen.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.