Benedikt Höwedes hat Extra-Urlaub bekommen

Anzeige
Benedikt Höwedes (r.) hat Extra-Urlaub bekommen und muss erst am 9. Juli zum Team dazustoßen. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: FC Schalke 04 |

Benedikt Höwedes ist zwar noch verletzt, hätte aber eigentlich am Sonntag auch mit ins Trainingslager gesollt. Der Schalke-Kapitän hat aber noch Extra-Urlaub bekommen. Erst am 9. Juli stößt der Weltmeister zu seinen Kollegen!

„Benedikt Höwedes hat in der Sommer-Pause geheiratet und mich deswegen gefragt, ob er noch in die Flitterwochen fahren dürfe. Da ich der Meinung bin, dass es zwischen Trainer und Spieler ein Geben und Nehmen geben muss, war es für mich selbstverständlich, dass er das darf“, erklärte Schalkes neuer Trainer André Breitenreiter. Die Erklärung dafür schob er direkt hinterher. „Man heiratet hoffentlich nur einmal im Leben und ich kann mich noch sehr gut an meine Hochzeitsreise erinnern. Da spricht man noch über 20 Jahre später von.“

Sobald der Weltmeister aber wieder beim Team ist, erwartet Breitenreiter vollen Einsatz von dem 27-Jährigen. „Ich erwarte von ihm, wenn er wieder da ist, dass er die Kabine sofort im Griff hat und als Kapitän auch voranschreitet!“

Höwedes ist seit dem 16. Mai verletzt. Im letzten Heimspiel der vergangenen Saison wurde der Schalke-Kapitän ausgerechnet im Spiel gegen den SC Paderborn, das damals noch von André Breitenreiter gecoacht wurde, von Daniel Brückner so schwer gefoult, dass er sich am linken Sprunggelnk verletzte und sofort ausgewechselt werden musste. In den ersten Wochen danach musste Höwedes sogar Gips tragen. Wenn er beim S04 eintrifft, wird der Defensiv-Spezialist also zunächst nur Reha-Übungen machen können und sich gedulden müssen, ehe er auch ins Mannschaftstraining einsteigen kann.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.