Dank André Schürrle gewann das DFB – Team das letzte Qualifikationsspiel inSchweden mit 5:3.

Anzeige
Gelsenkirchen: Fußball WM 2014 |
Das DFB – Team war ja bereits vorm letzten WM – Qualifikationsspiel gegen das Team von Erik Hamren der Zeit November 2009 die Schwedische Nationalmannschaft Trainiert für die WM 2014 in Brasilien Qualifiziert.

Sie hätten es also vor 50.000 Zuschauer in der Friends Arena in Solna sechs Kilometer vom Stockholm entfern Ruhig angehen können, wenn da nicht das Hinspiel am 16. Oktober 2012 im Berliner Olympiastadion gewesen wäre, wo man nach 56. Minute bereits 4:0 vorne lag, und am Ende hieß es 4:4.

Vor Spielbeginn wurde Bastian Schweinsteiger „Schweini“ der seit 2002 für die Münchner Bayern spielt, und am 06. Juni 2004 bei der 0:2- Niederlage in Kaiserslautern gegen Ungarn sein erstes A – Länderspiel bestreitet.

Das Ungarische – Team wurde damals von Lothar Matthäus der von 1980 bis 2000 insgesamt 150 A – Länderspiel und 23 Tore für die deutsche Nationalmannschaft absolvierte Trainiert.

Das Team des DFB wurde von Rudi Völler Trainiert, er wechselte Sebastian Schweinsteiger in der 46. Spielminute für Andreas Hinkel der für Celtic Glasgow spielte ein.

Aber es kommt oft anders als man Denkt. Die Schweden bestimmten von Anfang an das Spielgeschehen, sie standen kompakt und für die deutsche elf gab es kein durchkommen.

So ging Schweden in der sechsten Spielminute durch Tobias Hysén der mit seinem Schuss aus Manuel Neuer im Tor der DFB – Elf aus 12 Meter überwand mit 1:0 in Führung.

Der Jubel bei den Einheimischen Fans war groß, aber er wurde noch größer als in der 42. Spielminute das 2:0 durch Alexander Kacaniklic fiel.

Doch kurz vor dem Seitenwechsel machte sich Mesut Özil der gebürtige Gelsenkirchener sein Geburtstagsgeschenk mit dem 2:1 Anschlusstreffer selbst. Der gebürtige Gelsenkirchener wurde 25.

Nach dem Seitenwechsel brachte Bundestrainer Löw für Thomas Müller, den ex Dortmunder und neu Münchner Mario Götze ins Spiel und dieser erzielt in der 53. Minute den Ausgleich zum 2:2.

Dann kam der große Auftritt von André Schürrle, der Innerhalb von nur 19. Minuten drei Treffer erzielte, 2:3, 2:4 (57, 66 und 76,). 3:5.

In der 69. Minute verkürzte Tobias Hysén mit seinem zweiten Treffer auf 3:4.

Mit diesem 5:3- Sieg bleibt das DFB – Team in der Qualifikation in der Gruppe C mit 9. Siege und einem Unentschieden Ungeschlagen.

Ergebnisse des Gruppe C:

Letzter Spieltag. 15. Oktober 2013.
Schweden – Deutschland 3-5—(2-1)
Irland – Kasachstan--------- 3-3—(2-1)
Färöer – Österreich --------- 0-3---(0-1)

Abschlusstabelle:

Deutschland— 10- 9- 1- 0- 36-10- 28
Schweden------ 10- 6- 2- 2- 18-14- 20
Österreich------ 10- 5- 2- 3- 20-10-17
Irland------------- 10- 4- 2- 4- 16-17- 14
Kasachstan----- 10- 1- 2- 7- -6-21----5
Färör---------------10- 0- 1- 9- 4-29----1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.