Darmstadt entführt beim S04 einen Punkt

Anzeige
Julian Draxler rettete dem FC Schalke 04 im Heimspiel gegen Aufsteiger SV Darmstadt 98 beim 1:1 Unentschieden mit seinem Tor einen Punkt. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: Veltins Arena |

Schalke hat den Heimspiel-Auftakt in die neue Saison in den Sand gesetzt. Gegen Aufsteiger SV Darmstadt 98 kam der S04 nicht über ein 1:1 hinaus.

Julian Draxler rettete den Königsblauen immerhin einen Punkt. 90 Sekunden waren in der zweiten Halbzeit gespielt, als der 21-Jährige nach Vorlage von Franco di Santo zum 1:1 ausglich. Darmstadt hatte bereits nach zehn Minuten durch Konstantin Rausch das 0:1 erzielt. Bei seinem Schlenzer von der linken Strafraumgrenze ins rechte Eck attackierten weder Joel Matip noch Junior Caicara den Darmstädter richtig. Schalke-Torhüter Ralf Fährmann war bei dem Fernschuss machtlos.

78 Prozent Ballbesitz bringt Schalke nichts ein

Danach versuchte der S04 das Spiel zwar zu gestalten und hatte fast ununterbrochen den Ball (am Ende waren es 78 (!) Prozent Ballbesitz). Kreative Ideen waren aber Mangelware. Draxler (26.) und Johannes Geis (37.) waren einzig mit Distanzschüssen gefährlich. Die Gäste hätten zur Halbzeit sogar 2:0 führen müssen. In der 34. Minute tauchte Mario Vrancic alleine vor Fährmann auf, der den Ball mit seiner Brust aber im Fallen abwehren konnte.

Die zweite Halbzeit begann aus Sicht der Schalker mit dem Tor von Draxler gut. Di Santo setzte sich auf der rechten Seite durch und flankte flach in den Strafraum, wo Draxler einen Schritt schneller als sein Gegenspieler war und das runde Leder ins linke Eck so gerade eben noch einschob (47.). Unmittelbar danach hatte Marcel Heller aber auf der Gegenseite die erneute Führung für die „Lilien“ auf dem Fuß. Der Doppeltorschütze vom ersten Spieltag wurde allerdings im allerletzten Moment noch von Matip gestört.

Geis schießt Freistoß an die Latte

Das restliche Spiel war vor allem von vielen Foulspielen und Nickeligkeiten geprägt. Darmstadt zog sich pausenlos den Zorn der Schalke-Zuschauer zu, weil immer wieder ein Akteur nach (vermeintlichen) Foulspielen oder Zweikämpfen lange am Boden liegen blieb. Chancen gab es dennoch. Klaas-Jan Huntelaar hatte in der 59. Spielminute noch die beste Chance auf das 2:1, als er nach einer Draxler-Flanke aus fünf Metern alleinstehend zum Kopfball kam, Darmstadt-Torhüter Christian Mathenia aber genau in die Arme köpfte. In der 74. Minute schoss Geis einen Freistoß an die Latte und in der 88. Minute hatte der kurz zuvor eingewechselte Leroy Sané aus 15 Metern eine gute Einschusschance, verzog aber deutlich.

So blieb es am Ende beim 1:1 zwischen Schalke und Darmstadt. Letztere sammelten somit im zweiten Spiel den zweiten Punkt, während Schalke den 3:0-Sieg in Bremen vom ersten Spieltag in heimischen Gefilden nicht vergolden konnte. Für den S04 geht es am Freitag, 28. August, mit dem Auswärtsspiel in Wolfsburg weiter. Darmstadt empfängt am Samstagnachmittag die TSG Hoffenheim.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.232
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 23.08.2015 | 10:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.