Der FC Málaga will beim europäischen Fußballverband offiziell Beschwerde einlegen:

Anzeige
Gelsenkirchen: Champions League 2012/13 |

Dortmund schaffte mit Müh und Not das Halbfinale der Champions League.

Das Hinspiel gegen den FC Málaga im La Rosaleda Stadion in Málaga vor 29.000 Zuschauer ging Torlos aus.

Nun musste das Team von Jürgen Klopp im Rückspiel zu Hause gewinnen um das Halbfinale zu erreichen.

Doch vor 65.800 Zuschauer im Dortmunder Signal Iduna Park Signal Iduna Park machten es die Spanier den Borussen von Beginn an sehr schwer, so dass die Elf von Klopp nicht zu ihrem Spiel fanden.

In der 16. Spielminute hatten die Gastgeber die erste Torchance, Mario Götze und Robert Lewandowski spielten die Hintermannschaft von Málaga aus, doch der Heber von Robert Lewandowski ging an die Latte.

Nach dem der BvB dann etwas besser ins Spiel gefunden hatte und das Tempo etwas Anzogen kamen die Spanier etwas in Schwierigkeiten.

In der 25. Minute ging das Team von Trainer Manuel Pellegrini mit 0:1 in Führung. Als Joaquín den Dortmunder Marcel Schmelzer ins leere grätschen ließ, fand der 31-Jährige der Zeit der Saison 2011/12 beim FC Málaga spielt eine Lücke und erzielte den Führungstreffer.

Die Dortmunder waren zunächst von dem Rückstand ein wenig geschockt, hatten sich aber dann aber schnell wieder gefangen und kamen ebenso wie der FC Málaga fast aus dem nix in der 40 Spielminute durch Robert Lewandowski zum 1:1 Ausgleich.

Die Dortmunder hatten Glück, das es zur Pause nur 1:1 stand, denn Joaquín hatte kurz vor der Pause eine Großchance als er nach einem Freistoß völlig frei vor dem BVB-Tor zum Abschluss kam, und den Ball in die Arme von Torwart Roman Weidenfeller köpfte.

Dreiminuten nach dem Seitenwechsel hatte Joaquin die nächste Chance die Spanier in Führung zu bringen. Wieder kam der Außenstürmer frei vor Roman Weidenfeller zum Kopfball, doch der BvB – Keeper lenkte den Aufsetzer mit einem großartigen Reflex zur Ecke.

Aber auch das Team von Jürgen Klopp hatten Chancen in Führung zu gehen. in der 76. Minute scheiter Marco Reus und drei Minuten später Mario Götze an Torwart Willy (Wilfredo Caballero).

In der 82. Minute ging Málaga nach einem Konter durch eingewechselten Eliseu dos Santos der in der 74. Minute für Sergio Duda ins Spiel kam mit 1:2 in Führung, allerdings hätte dieser Treffer nicht Zählen dürfen denn Eliseu dos Santos stand klar im Abseits.

Der Rückstand war für den BvB eine bittere Pille, aber Dortmund nicht auf und steckte Marco Reus erzielte in der 91, Minute den 2:2 Ausgleich, in der letzten Sekunde der Nachspielzeit das Siegestor 3:2 erzielte.

Auch dieser Treffer hätte wegen Abseits nicht Zählen dürfen. Aber egal der BvB gehört erstmals seit 1998 wieder zu den besten vier Teams Europas.

Allerdings war hier Schluss, denn das Hinspiel in Madrid gegen Real Verloren die Schwarzgelben mit 0:2 und das Rückspiel in Dortmund Endete 0:0.

Der FC Málaga will beim europäischen Fußballverband offiziell Beschwerde einlegen, die Beschwerde sei nicht gegen die UEFA gerichtet sondern an den Unparteiischen Craig Thomson aus Schottland.

Ob sie Beschwerde einlegt und in wie fern sie Erfolg hat, muss man abwarten.
0
4 Kommentare
51.188
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 11.04.2013 | 13:17  
31.403
Heinz Kolb aus Gelsenkirchen | 11.04.2013 | 13:25  
51.188
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 11.04.2013 | 13:32  
33.638
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 11.04.2013 | 17:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.