Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Jugend (DMS-J)

Anzeige
  Gladbeck: Hallenbad Gladbeck |

Nachwuchsarbeit trägt Früchte – 6 Mannschaften der SG Gelsenkirchen im Landesfinale

Dieser Wettbewerb ist stark. Haben Staffeln im Schwimmsport von je her einen großen Reiz, so schafft es der alljährlich ausgetragene Nachwuchswettkampf DMS-J jeden für den Schwimmsport zu begeistern, der die Schwimmhalle besucht hat. Schon jede einzelne Teamentscheidung lebt von der Spannung unter den konkurrierenden Vereinen, aber bei diesem Wettkampf gibt es ausschließlich Staffeln. In den unterschiedlichen Doppeljahrgängen müssen in den Stilarten Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil jeweils 4x100m absolviert werden. Mit der abschließenden 4x100m Lagenstaffel geht es in die Entscheidung. In der Jugend D geht die Schmetterlingstrecke altersbedingt nur über 4x50m. Alle fünf Zeiten werden zu einem Gesamtergebnis addiert, sodass erst am Ende der Veranstaltung feststeht, wer Sieger und Verlierer ist. Gewonnen hat die Startgemeinschaft Gelsenkirchen an diesem Wochenende viel! Fünf Mannschaften waren zu den Meisterschaften des Schwimmbezirks Nordwestfalen gemeldet und alle fünf belegten nicht nur Medaillenränge, sondern sie etablierten sich auch auf NRW-Ebene. Denn dieser Wettbewerb wird in sämtlichen sieben Schwimmbezirken Nordrhein-Westfalens ausgetragen, um die Mannschaften zu ermitteln, die bereits am kommenden Wochenende um die Landesentscheidung kämpfen. 12 Mannschaften der Jugend C und D haben dazu die Möglichkeit, gar nur sechs in der Jugend A und B.
Die männliche A-Jugend (1998/1999) der SG Gelsenkirchen mit Stefan Wittenbrink, Nico Tscherner, Nico und Benedikt Schmitz zeigte starke Leistungen und ebensolche Zeiten. Sie dominierten die Entscheidung im Schwimmbezirk und schafften mit der Siegerzeit von 21:58,34 Minuten den Sprung unter die besten 6 Mannschaften und wären damit sportlich für das NRW-Finale qualifiziert und das, obwohl ihnen mit Michael Batzel ein Teamkamerad an diesem Wochenende nicht zur Verfügung stand. Da aber nur drei Schwimmer antreten könnten, musste auf eine Teilnahme verzichtet werden.
Alle anderen Teams sind aber dabei. Die männliche Jugend D (2004/2005) schaffte in der Besetzung Yanick Dombrowa, Jannik Homes, Dorian Döch und Patrick Arne sowie den Reserveschwimmern Ben Kröner, Norman Cremer und Ezedin Sabanovic in einer großartigen Gesamtzeit von 24:51,88 Minuten als fünftschnellste Mannschaft in NRW den Einzug in das Landesfinale. Sie musste sich im Hallenbad Gladbeck nur der Mannschaft der SGS Münster geschlagen geben. Alle Schwimmer wuchsen im Lauf des Wettkampfes über sich hinaus und stellten persönliche Bestleistungen auf.
Auch die Mädchen der D-Jugend (2002/2003) sicherten sich auf Bezirksebene in einer Gesamtzeit von 25:14,94 Minuten den zweiten Platz und ziehen als 10. ins Landesfinale ein. Hier überzeugten Victoria Katharina Dolle, Kaja Schiffke, Marie Kuhlmann, Annika Boers und Lena Mey Kozitzki mit beeindruckenden Zeiten.
Die Mädchen- und Jungen-Mannschaften der Jugend C lösten das Ticket für den Landesentscheid im Essener Hauptbad jeweils mit dem 11. Platz aller beteiligten NRW-Teams. Rebecca Bernard, Kiara Sotke, Lara Racz und Lilly Felicia Dolle erreichten in einer Zeit von 25:24,31 Minuten einen hervorragenden zweiten Platz im Bezirk Nordwestfalen. Die Jungen standen ihnen kaum nach. Marco Matamoros Costa, Jonas Passenberg, Marius Schimnatkowski, Tobias und Fabian Hartleb, Moritz Günther Dolle, Nico Krenzer, Leon Volkmann, Timo Rücker und Deniz-Emre Oguz kamen nach insgesamt 25:59,66 Minuten auf dem Bronzerang ins Ziel.
In einer ersten Bilanz freute sich Marco Jabien, Sportlicher Leiter der SG über den starken Auftritt: „Man sieht, dass der Gelsenkirchener Schwimmsport auch in der Nachwuchsarbeit gut aufgestellt ist. Ein solcher Durchmarsch ist meines Wissens noch nie gelungen. Unsere Trainer sind äußerst engagiert. Durch unermüdlichen Einsatz motivieren sie ihre Schützlinge zu solchen Leistungen“.

Erfolg auch bei der Staffelsichtung

Gleicher Modus, aber anderer Name und kürzere Strecken, außerdem als Mixed-Wettbewerb ausgetragen. So stellt sich die Situation für die jüngsten Wettkampfschwimmer in der Jugend E (2006/2007) der SG dar. Sie starten bei der nordwestfälischen Staffelsichtung in allen Lagen über 4x50m, nur Schmetterling bildet auch hier eine Ausnahme mit der 4x25m-Staffel. Erfreulich, die SG verfügt über so viele Talente, dass gleich zwei Mannschaften in die Rennen geschickt werden konnten.
Die 1. Mannschaft erreichte einen beachtlichen dritten Platz. Ihnen fehlte mit ihrer Gesamtzeit von 13:57,74 Minuten weniger als 1 Sekunde zur zweitplatzierten Mannschaft aus Recklinghausen. Dennoch sicherten sich die jüngsten Gelsenkirchener Starter Anna-Lena Dausel, Kyra Homes, Paulina Döch, Melina Kruck, Mehdi Önder und Lilly Berlin den 12. Platz in NRW, der zur Teilnahme am Landesfinale berechtigt. Die 2. Mannschaft mit Marie Passenberg, Hannah Steffen, Felicia Reinicke, Alp Etcibasi, Mona Balzert, Isabella Arne, Elvan Oguz, Letizia Schwabe, Angelina Stock, Vianne D´Amico und Mats Bischoff schlug sich ebenfalls wacker und landete auf dem 8. Platz. Die jungen Aktiven der SG Gelsenkirchen sammelten hier erste Wettkampferfahrungen auf Bezirksebene und machten durch neue Bestzeiten auf sich aufmerksam.
Das gesamte Trainerteam mit Marco Jabien, Ralf Mergenthal, Christian Wittenbrink, Judith Hermeler, Michael Wittenbrink und Kim Tscherner zeigte sich mit dem Abschneiden ihrer Schützlinge sehr zufrieden. Christian Wittenbrink zum Ergebnis der SG Schwimmer: „ Die Qualifikation für das Landesfinale in Essen ist für unseren Verein, aber auch und insbesondere für unsere Aktiven ein großer Erfolg, da NRW zu den nachwuchsstärksten Bundesländern in ganz Deutschland im Schwimmsport zählt. Die Teilnahme an diesem Landesfinale haben unsere Schwimmer sich durch ihren Einsatz im Training und den am Wochenende gezeigten Leistungen mehr als verdient.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.