Die beste Schalke-Nachricht kam nach dem Heimsieg

Anzeige
Nicht nur die Schalker hatten auf dem aktuellen Rasen Standschwierigkeiten. (Foto: Gerd Kaemper)
 
Klaas-Jan Huntelaar ist verhalten optimistisch und will abwarten, ob der neue Rasen besser wird als der jetzige. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: Veltins-Arena |

Der S04 landete am Freitagabend einen wichtigen Heimsieg. Nach sieben Wochen ohne Erfolg in der Bundesliga gewannen die Königsblauen mit 3:1 gegen Hannover 96.

Kommt nun der Endspurt in 2015 mit weiteren Siegen in Tripolis, Augsburg und gegen Hoffenheim? Gewinnt Schalke zumindest die beiden letzten Bundesliga-Spiele, hätten sie 30 Punkte nach der Hinrunde. Das ist dem S04 nur zweimal in den vergangenen acht Jahren gelungen!

Rasen sollte schon vor dem Hannover-Spiel ausgetauscht werden

Die Chancen steigen, zumindest das letzte Heimspiel in 2015 erfolgreich gestalten zu können. Denn gegen die TSG Hoffenheim wird ein neuer Rasen zugegen sein. „Wir wollten eigentlich den Rasen schon vor dem Spiel gegen Hannover austauschen. Das hat aber nicht geklappt, wird aber diese Woche getan“, sagte Schalke-Manager Horst Heldt nach der Partie gegen die 96er.

Klaas-Jan Huntelaar wusste nach dem Duschen noch gar nichts von der guten Nachricht. „Wir bekommen einen neuen Rasen?“, fragte der Torschütze zum zwischenzeitlichen 2:0. Auf Nachfrage, ob er sich darauf freue, antwortete der Niederländer: „Mal abwarten, wie der neue wird.“ Die Lacher hatte der 32-Jährige auf seiner Seite. Dabei ist das Thema ernst genug.

Grassode ist nicht angewachsen

Denn ganz gleich ob S04- oder Gäste-Spieler: an ein technisch einwandfreies Spiel war in den vergangenen Monaten nicht mehr zu denken. Zu seifig war der Platz. Schalke-Pressesprecher Thomas Spiegel hatte vor einer Woche erklärt, warum der erst sechs Monate alte Rasen in einem so katastrophalem Zustand sei. „Der Grund dafür ist, dass die Grassode, die wir verlegt haben, nicht angewachsen ist. Alle Bemühungen, für Besserung zu sorgen, haben nicht funktioniert.“ Eine Grassode ist ein ausgestochenes, viereckiges Stück Grasnarbe. Der Roll- beziehungsweise Fertigrasen, den die Fußball-Klubs nutzen, ist ein Stück einer auf Maß geschälten Grasnarbe.

Kaum vorstellbar, was Leroy Sané dann noch alles gelingt, wenn der Rasen wieder schön grünt. „Seine Geschwindigkeit kommt dann noch besser zum Tragen, er wird dann noch gefährlicher sein“, prophezeit Heldt den kommenden Gegnern schon einmal schwere Auswärtsspiele. „Es geht um die Standfestigkeit, um die Präzision bei Pässen, um die Ball-Annahme. Leroy ist schon nicht langsam, aber dann wird er noch schneller.“

Jeder neue Rasen kostet 100.000 Euro

Fakt ist, dass alle sich auf das neue Grün freuen. „Wir wollen endlich zu Hause auf gesundem, schönen und guten Rasen spielen“, sagte Heldt, der lachend hinzufügte. „Ich hoffe, dass auf dem jetzigen noch Garantie drauf ist.“

Was lustig klingt, hat einen ernsten Hintergrund. Erst im März wurde der Rasen auf Schalke zuletzt ausgewechselt. Es war zu dem Zeitpunkt der fünfte neue Rasen in drei Jahren! Im Mai 2012 hatten die Königsblauen laut SID (Sport-Informations-Dienst) den Rasen der WM 2006 abgetragen. Seitdem hielt kein Belag länger als ein Jahr. Vor März war der Rasen erst im November erneuert worden. Jeder Austausch soll 100.000 Euro kosten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.