Europäische Fußballwoche - Athleten-Training von Special Olympics NRW mit Gelsenkirchener Schülern beim FC Schalke 04

Anzeige
Der Erinnerungsschal brachte die Kinder ebenso zum Strahlen wie die Begegnung mit den Schalke-Profis. (Foto: Special Olympics NRW)
Gelsenkirchen: Veltins-Arena |

Im Rahmen der Europäischen Fußballwoche veranstaltete Special Olympics Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit der Stiftung „Schalke hilft!“ ein Athleten-Training beim FC Schalke 04.



20 Kinder der Löchterschule, einer Förderschule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung an der Lasthausstraße in Gelsenkirchen, erlebten eine ganz besondere Trainingseinheit unter professionellen Bedingungen in echter Bundesliga-Atmosphäre – und mit prominenter Beteiligung.
Denn die S04-Profis Johannes Geis, Atsuto Uchida und Sascha Riether nahmen ebenfalls an der Trainingseinheit von Sam Farokhi, sportlicher Leiter der Knappen-Fußballschule, teil und gaben den jungen Fußballern viele wertvolle Tipps.
Schnell zeigte sich, dass die Bundesliga-Luft im Schatten der Veltins-Arena sowie die Anwesenheit der Profis bei allen Kindern zu außergewöhnlichen Leistungen und nicht zuletzt zu jeder Menge Spaß führten. Die Spieler des FC Schalke 04 standen nach der Einheit natürlich gerne für Autogramm- und Fotowünsche bereit.
Im Anschluss an das Training verteilte Viola Thiel von Schalke hilft! auch noch Geschenke der Stiftung des FC Schalke 04 an die Schüler: Für jeden Teilnehmer gab es einen Erinnerungsschal. Natürlich durfte auch ein Gruppenfoto mit Atsuto Uchida, Sascha Riether und Johannes Geis nicht fehlen.
Die Europäische Fußballwoche wird von Special Olympics, der weltweißt größten und vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannten Sportorganisation für Menschen mit geistiger Behinderung, in Kooperation mit der UEFA ausgerichtet. Aufgrund der engen Zeitpläne der Fußball-Bundesligisten finden auch Aktionen außerhalb dieser Woche statt.

Die Werte von "Special Olympics"

Special Olympics ist mit mehr als 3 Millionen Athleten in über 170 Ländern vertreten und somit weltweit die größte vom IOC offiziell anerkannte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung.
Es ist die Mission von Special Olympics, Kindern und Erwachsenen mit geistiger und mehrfacher Behinderung dauerhaft die Möglichkeit zu geben, Zugang zu den Angeboten des organisierten Sports zu erhalten, körperliche Fitness zu erlangen und sich im Wettstreit zu beweisen.
Special Olympics NRW ist der Landesverband von Special Olympics für Nordrhein-Westfalen. In diesem Jahr finden vom 10. bis 12. Juli die zweiten Landesspiele für NRW mit 12 Sportarten und über 1.000 Athleten in der Stadt Neuss statt. Für die Landesspiele sind Fußball-Trainer Friedhelm Funkel und die Athleten Katrin Scheffel und Timo Karmasch die „Gesichter der Spiele“, Schirmherrin ist Christina Kampmann, Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.