Favoriten-Siege und Favoriten-Stürze bei den Stadtmeisterschaften der Reiter

Anzeige
 
Ann-Kathrin Günther / Resser RV Stadtmeisterin Dressur -A- (Foto: Marion Falkowski)
Gelsenkirchen: Ländlicher Reit- und Fahrverein Gelsenkirchen-Buer | Auf dem Herbst-Reitertag beim Ländlichen Reitverein Gelsenkirchen-Buer ging es spannend zu. Das Turnier stand ganz im Zeichen der Finalwettbewerbe zur Stadtmeisterschaft Reiten 2015. Aus den in den Qualifikationen errittenen Punkten und den addierten eineinhalbfachen Finalsummen wurden die jeweiligen Titelträger ermittelt. Dabei behaupteten sich einige in ihren Favoritenrollen, an anderer Stelle gab es auch faustdicke Überraschungen.

Einzelreiter Dressur -A-

Wortwörtlich zum Schluss ließ es Ann-Kathrin Günther vom Resser Reitverein ziemlich spannend werden.
Als Führende der Qualifikation ging sie im Finalwettbewerb als Letzte an den Start. Zuvor hatten die für das Podium nicht mehr infrage kommenden Sabrina Richter (ZRFV GE-Scholven) und Angela Grupe (LRFV GE-Buer) die besten Noten erhalten. Cora-Lee Weeke (RG Stall Prost) als Drittletzte Starterin folgte mit dem drittbesten Finalergebnis und setzte so die Führenden unter Druck. Scheinbar erfolgreich, denn sowohl Tina Posdziech (RV ETuS GE) als auch Ann-Kathrin Günther blieben mit Platz sieben beziehungsweise Platz acht hinter ihren Erwartungen.
Doch es reichte für die Resseranerin! Mit einem Punkt Vorsprung wurde Ann-Kathrin Günther Stadtmeisterin Reiten -Dressur A- vor Cora-Lee Weeke und Tina Posdziech.

Mannschaft Springen -E-

Da tobte die Halle! Die Gastgebermannschaft des Ländlichen Reit- und Fahrverein Gelsenkirchen-Buer war der lachende Dritte dieser Teilausscheidung. Die Finalzusammensetzung Marie-Sophie Jäger / Diva, Sabrina Wendicke / Fantastic Touch, Marie Neuhaus / Prosecco, Louisa Fritsche / Luina drückte der Konkurrenz im Parcours ihren Stempel auf und katapultierte sich von Platz drei aus der Qualifikation auf das Siegertreppchen zum Stadtmeister Springen Mannschaft 2015.
Die Reitgemeinschaft Räther am Stadtwald wurde im Finalwettbewerb Zweite, die Reitgemeinschaft Stall Prost Dritte. In der Endabrechnung belegten sie punktgleich Platz zwei.

Einzelreiter Springen -E-

Cora-Lee Weeke ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Mit 26 Punkten als Zweitbeste aus den Finalwettbewerben erreichte sie die Endsumme von 85 Punkten und ist Stadtmeisterin Einzelreiter Springen 2015. Die Vorjahres-Zweite in dieser Kategorie gehört mit ihrem Vizetitel in der Dressur zu den besten Gelsenkirchener Reiterinnen in dieser Kategorie.
Vizemeisterin bei den Einzelreiter Springen ist Marie-Sophie Jäger (LRFV GE-Buer) die im Ergebnis der Finalwettbewerbe siegte und sich so von Quali-Gesamtplatz drei vorschob. Sie tauschte den Platz mit Melanie Dietsch (RG Räther), die den dritten Finalplatz mit Sabrina Wendicke (LRFV GE-Buer) teilt.

Mannschaft Dressur -E-

Wie prognostiziert, gewann der Reiterverein Gladbeck die Offene Gelsenkirchener Stadtmeisterschaft in der Wertung Mannschafts-Dressur mit 15 Punkten Vorsprung vor dem LRFV GE-Buer und der Pony-Crew von Räther am Stadtwald. Dabei hatte es sich das Doppel-Quartett aus der Nachbarstadt in der Zusammensetzung Henning Nikolaus Schmidt / Chevalier, Stephanie Gromoll / Catani, Frederike Schniering / Kalle Wirsch, Pauline Naumann / Roxbury geleistet, mit 0,5 Punkten Rückstand im Finalwettbewerb "nur" Zweiter zu werden.

Einzelreiter Dressur -E-

Frederike Schniering stellte die Halle auf den Kopf, weshalb es nicht wunderte, dass Buers langjährige Siegerehrungsrepräsentantin Monika Bender (mit Wohnsitz in Gladbeck) der Siegerin am Ende die Schärpe verkehrt herum aufhängte.
Wer die Finalkür von Anfang an verfolgt hatte, dem war zur Hälfte der Darbietung von Frederike Schniering und Kalle Wiersch klar, dass die Beiden nur durch einen Blackout sich selbst schlagen konnten - was sie nicht taten und sich den doppelten Meisterschafts-Titel sicherten.
Isabell Ordon und Sabrina Wendicke, beide aus Buer, kamen im Finalwettbewerb gemeinsam auf Platz zwei.
Für Isabell Ordon bedeutete das den Vizemeister-Titel und Sabrina Wendicke schob sich vom fünften auf den dritten Podiumsplatz vor.

Die feierliche Meisterschaftsehrung findet am 23. Oktober 2015 beim Reiterball der Gelsenkirchener Reitvereine unter Mitwirkung von Kommunalpolitik- und Sportpolitik-Prominenz statt.

Ein Turnierbericht mit den Gelsenkirchener Erfolgen beim Reitertag des LRFV GE-Buer folgt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.