Gelsenkirchener Ausbeute beim Großen Reitturnier von Kirchhellen

Anzeige
Das Scholvener Springteam mit Anke Diericks / Closterbruder, Maria Rohmann / Derrick 99, Carina Riedel / Sunny Boy und Melina Wustmann / London 45. (Foto: Annika Becker)
Fünf Tage lang war die Reitanlage Dieckmann in Feldhausen Ausrichter des LRFV-Kirchhellen-Reitturniers. Auch in diesem Jahr war es das "Knaller-Event" in Gelsenkirchens Nachbarschaft. Und ob Springprüfungen der schwersten Kategorie oder der Führzügelwettbewerb für die Anfänger: Es gab viele Möglichkeiten, seine Leistungen zu zeigen und sich mit anderen zu messen.

ZRFV GE-Scholven wieder mit Mannschaftsgeist zum Erfolg

Eine Woche nach ihrem Sieg erreichte das Scholvener Springteam mit Anke Diericks / Closterbruder, Maria Rohmann / Derrick 99, Carina Riedel / Sunny Boy und Melina Wustmann / London 45 Platz drei in der Mannschafts-Springprüfung Klasse A** hinter St.Georg Marl und dem Gastgeber LRFV Kirchhellen. Die Leistung wurde in der Einzelwertung komplettiert mit dem ersten Platz für Anke Diericks / Closterbruder und Platz drei für Maria Rohmann / Derrick 99.
Anke Diericks gehörte zu den erfolgreichsten Gelsenkirchenerinnen auf dem Turnier, denn mit Closterbruder gewann sie ein weiteres A**-Springen, wo Christina Lach / Donnerhalls Darling dritte und Melina Wustmann / London 45 achte wurden, und mit Rock for me 3 stand sie in einer Dressurprüfung Klasse A* als neunte in der Platziertenliste.

L-Sieg und weitere Achtungserfolge

Carolin Selzener (Scholven) bewies, dass ihr gutes Abschneiden in Borken kein Einzelfall war und gewann mit Samantha 165 die Dressurprüfung Klasse L/Kandare.
Auch für Vereinskameradin Teresa Schulte-Kellinghaus gab es Gold. Sie gewann mit Stardust 35 die Dressurprüfung Klasse A* gefolgt auf Platz zwei von Lara Maria Christiaans mit Milky Way 81.
Drei Mal konnte sich die für den LRFV GE-Buer startende Marie-Sophie Jäger über Schleifen freuen. Mit Diva 528 gewann sie die Springprüfung Klasse E und mit Dino 424 wurde sie zehnte in der Dressurprüfung Klasse A* und achte in der Dressurprüfung Klasse E.
In dieser Springprüfung Klasse E* kam Sophie Dunzel (RG Stall Prost) mit Percy auf Platz zwei, Melina Pasucha (Scholven) mit Bamby 18 auf Platz sieben und Moritz Stemmann (Buer/Stemmann) mit Callboy 16 auf Platz zehn.
Platz sechs im Dressurreiterwettbewerb ging an Klara Schulte-Kellinghaus / Topnambuca und Platz drei im Führzügelwettbewerb an Leni-Sophie Goosmann / Judzy (beide Scholven).
Last But Not Least gab es noch einen Schauwettbewerb Zweikampfspringen, bei dem die Scholvener Carina Riedel Sunny Boy und Matthias Bornemann / Antonius 64 jeweils neunte wurden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.