Holtby: „Vielleicht sollten wir Christian Fuchs holen“

Anzeige
Lewis Holtby bestritt insgesamt 55 Spiele für den FC Schalke 04. Am Samstag spielte er mit dem Hamburger SV gegen seine alte Liebe. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: Schalke 04 |

Für Lewis Holtby war es am Samstag ein ganz besonderes Spiel. Der 24-Jährige kehrte mit dem HSV an seine alte Wirkungsstätte Schalke 04 zurück, wo er mit Unterbrechungen zwischen 2009 und 2013 insgesamt 55 Spiele bestritt. Mit Christian Fuchs hat Holtby eine ganz besondere Vorgeschichte.

Es ähnelte schon fast einem Klassentreffen vieler Ex-Bochumer. Jaroslav Drobny, Matthias Ostrzolek, Lewis Holtby, Leon Goretzka, Christian Fuchs - sie alle spielten einst für den VfL. Am Samstag waren sie Gegner. Für Fuchs war die Partie nach 45 Minuten allerdings beendet, nachdem er sich in Halbzeit eins verletzt hatte.

Holtby: „Der Fuchser ist ein super Fußballer und passt überall hin!“

Dennoch stand Holtby nach dem Spiel im Trikot des S04-Verteidigers und grinste über beide Ohren, als er auf sein blau-weißes Oberteil angesprochen wurde. „Wir waren in Bochum, Mainz und Schalke gut befreundet und das nach wie vor. Er ist ein super Fußballer, der überall super hinpasst.“

Dass Fuchs nicht immer in letzter Zeit beim S04 glücklich war, scheint Holtby mitbekommen zu haben. „Stimmt, er ist doch im Sommer auch ablösefrei, oder? Vielleicht sollte ich ihn zu uns holen“, musste der Linksfuß lachen. Allerding schob der Ex-Schalker, der im Pressebereich nach dem 0:0 sehr redselig war, noch schnell hinterher: „Matthias Ostrzolek ist ja auch ein guter Kumpel von mir und macht seine Sache hier bei uns super. Daher kann ich ja nicht sagen ‚Los, Fuchser, du kommst jetzt zu uns.“

BILDERGALERIE SCHALKE VS HAMBURG

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.