Horst-Emscher 08 deutlicher Sieger im Bezirksliga-Duell

Anzeige
Gelsenkirchen: Horst-Emscher 08 |

Horst-Emscher 08 steht im Viertelfinale der Stadtmeisterschafts-Qualifikation. Am späten Mittwochabend setzte sich die Mannschaft von Cheftrainer Jörg Krempicki im Duell der Bezirksligisten am Ende klar und deutlich mit 5:2 (2:2) gegen den SSV Buer durch und tankte somit wieder neues Selbstvertrauen für den Meisterschafts-Endspurt in der Liga. Die Gäste hingegen zeigten insbesondere in Halbzeit zwei eine enttäuschende Leistung, die auch Konsequenzen haben wird, wie Trainer Holger Siska ankündigte.

„Die zweite Halbzeit war desolat. Wir hätten auch noch höher verlieren und ein bis zwei weitere Gegentreffer kassieren können. Michael Gurzan hat aber Gott sei Dank gut gehalten.“ Siska wollte auch keine Ausreden gelten lassen. „Wir haben auf zwei bis drei Positionen rotiert, was aber Horst-Emscher 08 auch gemacht hat. Es fehlte aber nach der Halbzeit an der nötigen Aggressivität und einige Spieler waren im Kopf zu behäbig“, sparte Siska nicht mit Kritik.

Holger Siska kündigt personelle Konsequenzen an

Dabei war die erste Halbzeit noch ausgeglichen und nach Toren von David Moreno und Simon Schleich auf der einen und Toren von Tobias Rimböck und Philip Kniza auf der anderen Seite, stand es leistungsgerecht 2:2 nach 45 Minuten. Doch nach dem Pausentee drehte der Spitzenreiter der Bezirksliga-Gruppe 10 auf und der Tabellendritte der Bezirksliga-Gruppe 11 hatte deutlich das Nachsehen. „Eine absolut verdiente Niederlage, auch in dieser Höhe“, gratulierte Siska Horst-Emscher 08 und dessen Trainer Jörg Krempicki zu dessen Erfolg. Krempicki war für die Redaktion bisher leider nicht zu erreichen. Dafür kündigte Siska aber Konsequenzen an. „Im nächsten Meisterschaftsspiel am Montag wird es personelle Veränderungen geben. Bis auf das Spiel gegen Havixbeck waren die letzten Wochen nicht zufriedenstellend. Natürlich müssen wir schauen, welche Möglichkeiten wir auch haben, weil einige angeschlagen sind. Aber es wird sicher Maßnahmen personeller Natur geben.“

Tore: 0:1 David Moreno (20./FE), 1:1 Tobias Rimböck (28.), 1:2 Simon Schleich (31.), 2:2 Philip Kniza (42.), 3:2 Chris-Marvin Hegemann (52.), 4:2 Serkan Köse (78./FE), 5:2 David Zelinski (88.)
Bes. Vorkommnisse: -
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.