Huntelaar droht lange Pause

Anzeige
Klaas-Jan Huntelaar zog sich gegen Real Madrid eine schwere Prellung seines rechten Schienbeines zu. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: Veltins-Arena |

Klaas-Jan Huntelaar musste im Spiel gegen Real Madrid früh ausgewechselt werden. Der 31-Jährige verletzte sich in einem Zweikampf nach nur einer halben Stunde und musste sofort am rechten Bein behandelt werden.

Was genau Huntelaar für eine Verletzung hat, stand nach Spielende noch nicht fest. „Es sieht nach einer starken Schienbein-Prellung aus“, sagte Schalke-Trainer Roberto Di Matteo nach dem Spiel. „Wir müssen aber weitere Untersuchungen abwarten.“

Schalke-Manager Horst Heldt war erleichtert, dass es keinen Bruch gab. „Es hatte ganz schön laut geknallt, das hat man gehört. Klaas-Jan war aber schon im Krankenhaus und wurde geröntgt; es liegt kein Bruch vor. Da er eh noch zehn Tage zuschauen muss, hoffen wir, dass er bis zum Derby gegen Dortmund wieder fit ist.“

Huntelaar hatte gegen Real Madrid das erste Mal seit zwei Wochen wieder spielen dürfen, weil er in der Bundesliga noch gesperrt ist. Am Samstag gegen Bremen hätte der Niederländer noch einmal zuschauen müssen, ehe er im Derby 28. Februar wieder hätte spielen dürfen. Nach der heutigen Verletzung ist es fraglich, ob Huntelaar bis dahin wieder fit ist.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.