Huntelaar hat seinen Vertrag bei Schalke bis 2017 verlängert

Anzeige
Klaas-Jan Huntelaar hat seinen Vertrag beim FC Schalke 04 bis 2017 verlängert. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: Schalke 04 |

Klaas-Jan Huntelaar hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim FC Schalke 04 vorzeitig bis 2017 verlängert. Schalke verkündete die Botschaft unmittelbar vor dem Hamburg-Spiel über den großen Videowürfel in der Arena. Huntelaar hat die einseitige Option, den Vertrag noch um ein weiteres Jahr auszubauen.

Die Einigung über einen neuen Vertrag erzielten Huntelaar, sein Berater Arnold Oosterveer und Schalke-Manager Horst Heldt am Freitagabend. „Wir sind glücklich, dass er sich für uns entschieden hat. Seine Torquote sucht seinesgleichen. Schalke und Klaas-Jan bleiben eine gemeinsame Geschichte. Darauf haben wir uns am Freitagabend die Hand gegeben“, sagte Heldt nach dem 0:0 gegen Hamburg.

Huntelaar zweitbester Schalke-Stürmer nach Klaus Fischer

Huntelaar war 2010 für 14 Millionen Euro vom AC Mailand zum S04 gekommen. Mittlerweile ist er hinter Stürmerlegende Klaus Fischer der zweiterfolgreichste Torjäger in Pflichtspielen der Königsblauen. In 160 Einsätzen (114 Bundesligaspiele, 35 Europapokalpartien, 10 DFB-Pokal-Einsätze, 1 Supercupspiel) erzielte der 31-Jährige 101 Tore (66 in der Bundesliga, 25 im Europapokal, 10 im DFB-Pokal).

Huntelaar: „Ich habe nicht mit anderen Vereinen verhandelt!“

Huntelaar selbst unterstrich nach dem Spiel, wie wichtig es ihm war, „auf Schalke“ zu bleiben. „Ich fühle mich hier sehr wohl, das ist mit ein Grund, weswegen ich verlängert habe. An erster Stelle stehen aber die sportlichen Perspektiven und was Schalke in den nächsten Jahren erreichen will. Ich habe viel Vertrauen in Horst, den Trainer und in die Mannschaft.“ Gab es Gespräche mit anderen Vereinen? „Nein. Mein Ziel war es, bei Schalke zu verlängern!“

Am liebsten will Huntelaar Titel mit Schalke gewinnen. „Wir haben einmal den Pokal gewonnen. Das wieder zu schaffen, wäre schön“, gab der „Hunter“ sich zunächst etwas vorsichtig in den Formulierungen. Um die Ziele zu erreichen, deutete der Stürmer an, dass starke Neuzugänge dem S04 gut zu Gesicht stünden. „Wir brauchen einen guten Kader, weil die Bundesliga sehr stark ist.“

Huntelaar: „Die Vertragslaufzeit war kein Knackpunkt bei den Verhandlungen“

Konkrete Forderungen vermied der niederländische Nationalspieler aber. „Es ist besser nichts zu sagen, sonst gibt es wieder große Schlagzeilen in der Zeitung. Es bringt mir nichts, wenn ich etwas laut rufe.“

Huntelaar hat nach 2017 außerdem die Möglichkeit, den Vertrag noch um ein weiteres Jahr zu verlängern. „Ich weiß nicht, ob das mein letzter Vertrag war. Ich habe immer gesagt, dass ich so lange Fußball spielen will, wie ich fit bin. Im Moment fühle ich mich sehr fit. Aber im Fußball kann man immer nur von Woche zu Woche schauen. Die Laufzeit war in den Verhandlungen aber kein Knackpunkt.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.