Internationaler Sparkassen-Team-Cup 26. & 27.9. 2015 im Zentralbad

Anzeige
Gelsenkirchen: Zentralbad Gelsenkirchen | Int. Sparkassen-Team-Cup Gelsenkirchen
Hohe Meldezahlen versprechen spannende Wettkämpfe


Am kommenden Wochenende 26./27.9.2015 findet im heimischen Zentralbad die diesjährige Auflage des Internationalen Sparkassen-Team-Cups des SC Gelsenkirchen 04 statt. 21 Vereine schicken insgesamt 421 Athleten in 18 verschiedene Wettkämpfe. In diesem Jahr sind auch zwei Vereine aus der Schweiz mit ihren Aktiven am Start – der Schwimmclub Aarefisch Aarau sowie der Schwimmverein beider Basel. Desweiteren haben neben 14 Vereinen aus NRW auch Vereine aus Bremen, Fulda und Bremerhaven für diesen Wettkampf gemeldet.

Dabei werden mehr als 2.500 Einzelstarts in den Disziplinen 50m, 100m und 200m der vier Schwimmlagen, 100m, 200m, 400m Lagen und 400m Freistil sowie 35 Staffelstarts absolviert. Auf die besten Aktiven kommen dann noch weitere Starts in den 100m Finals dazu. Es ist einer der ersten Wettkämpfe der neuen Kurzbahn-Saison.

Die Wettkämpfe starten an beiden Tagen um 9 Uhr, die große Tribüne im Zentralbad ist an beiden Tagen geöffnet. Die Finals der jeweils 6 Zeitschnellsten aus den Vorläufen am Vormittag bei den Frauen und den Männern finden nach der Mittagspause statt. Die Zuschauer können sich am Samstag gegen 16:00 Uhr auf die Finals in den Einzeldisziplinen der 100m Strecken sowie die Siegerehrungen freuen. Am Sonntag starten die Finals gegen 15:45 Uhr. Auch hier werden die Siegerehrungen direkt im Anschluss durchgeführt.
Die Wettkampftage werden jeweils mit den Staffeln abgeschlossen. Gegen 19:30 Uhr am Samstag, am Sonntag bereits gegen 18:45 Uhr starten die 4x50m Lagen- und die 4x50m Freistilstaffeln.
Nach den Staffelwettbewerben am Sonntag Abend werden dann noch die drei punktbesten Mannschaften geehrt.

Die meisten Meldungen neben der heimischen Startgemeinschaft Gelsenkirchen (48 Teilnehmer) haben die SG Dortmund (73 TN), der SV Gladbeck 13 (41 TN) und der SV Neptun 28 Recklinghausen (32 TN) abgegeben.

Das Organisationsteam um die sportliche Leiterin Sara Homes steht auch in diesem Jahr vor einer großen Aufgabe, die Dank der elektronischen Zeitmessung bei der Auswertung eine große Unterstützung erhält.
Ein Dank im Vorfeld geht an die zahlreichen ehrenamtliche Helfer aus den Gelsenkirchener Schwimmvereinen, den Förderverein der SG Gelsenkirchen und den Eltern der Gelsenkirchener Schwimmer, ohne die ein so großer Wettkampf nicht durchzuführen wäre.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.