Kommentar: Khedria für Boateng? Gerne!

Anzeige
Kevin-Prince Boateng am Boden? Angeblich will Schalke den Mittelfeldspieler im Sommer verkaufen. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: FC Schalke 04 |

„Er ist ein Weltklasse-Spieler. Wenn er zu uns kommen möchte, machen wir ihm gerne die Tür auf. Aber er spielt im Moment bei Real Madrid.“ Roberto Di Matteo wäre nicht abgeneigt, wenn Sami Khedira zur neuen Saison von den Königlichen zu den Königsblauen wechseln würde.

Die Gerüchte um einen Wechsel des Weltmeisters zum FC Schalke 04 halten sich hartnäckig. Da wäre zum einen die Vorliebe von Schalke-Manager Horst Heldt für ablösefreie Spieler beziehungsweise Spieler mit einer Ausstiegsklausel. Der Vertrag des 27-Jährigen läuft nach dieser Saison aus. Noch dazu ist Khedira deutscher Nationalspieler.

Zum anderen wäre da noch das sehr gute Verhältnis zwischen Khedira und Heldt, die sich aus der gemeinsamen Zeit beim VfB Stuttgart, wo beide 2007 Deutscher Meister wurden, kennen.

Außerdem ist Heldt im Sommer schon fast dazu verpflichtet, Spieler mit hoher Qualität zu verpflichten. Das musste er Klaas-Jan Huntelaar bei seiner Vertragsverlängerung Ende letzten Jahres versprechen. Da Kevin-Prince Boateng angeblich im Sommer verkauft werden soll, wodurch Max Meyer auch noch für seine Position einen Konkurrenten weniger hätte, bekommen die Khedira-Gerüchte noch mehr Nahrung. Ein Transfer, der absolut Sinn machen würde.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.