Leon Goretzka feierte bei U23 sein Comeback

Anzeige
Leon Goretzka (m.) spielte am Samstag erstmals wieder nach fast neun Monaten für den FC Schalke 04. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: FC Schalke 04 |

Die lange Leidenszeit hat ein Ende. Leon Goretzka spielte am Samstag erstmals seit dem 10. Mai 2014 wieder für den S04. Wenn auch nur für die U23 und nur die erste Halbzeit.

Im Meisterschaftsspiel von Schalke II bei der SG Wattenscheid 09 (1:1) spielte der 20-Jährige wie vorher abgesprochen die erste Halbzeit. Goretzka hatte sich im letzten Jahr drei Muskelbündelrisse hintereinander im linken, hinteren Oberschenkel zugezogen und befindet sich seit zwei Wochen wieder im Mannschaftstraining. Der talentierte Mittelfeldspieler wird bewusst von den Verantwortlichen behutsam aufgebaut.

„Leon hat ein gutes Spiel gemacht, man hat seine Qualität direkt gesehen, auch nach so einer langen Verletzungspause“, lobte U23-Coach Jürgen Luginger den Profi. „Sein Einsatz war gut für uns, aber auch für ihn, um wieder Wettkampfpraxis zu bekommen“, wird Luginger auf der Schalke-Homepage zitiert.

Das letzte Mal spielte Goretzka am 10. Mai 2014 in der Bundesliga. Durch seinen Regionalliga-Einsatz am vergangenen Wochenende steigen die Chancen des Ex-Bochumers, beim Heimspiel am kommenden Samstag gegen Hoffenheim (15.30 Uhr) erstmals in dieser Saison im Kader der königsblauen Profis zu stehen.


BILDERGALERIE WATTENSCHEID VS SCHALKE II
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.