Leona Michalski gewinnt auch bei der Deutschen Meisterschaft eine Goldmedaille

Anzeige
Leona als stolze Siegerin im Mädchendoppel .....
Bonn: Erwin-Kranz-Halle |

Bonn / Gelsenkirchen: Auch bei der Deutschen Meisterschaft in Bonn Beuel gewinnt Leona Michalski (PSV Gelsenkirchen Buer) in Ihrer Altersklasse eine Gold und eine Silbermedaille und krönt damit ihre bisher erfolgreichste Badmintonsaison

Am vergangenen Wochenende stand in Bonn Beuel für die Badmintonspieler der Altersklasse U13 der absolute Saisonhöhepunkt – die Deutsche Meisterschaft – auf dem Programm. Leona Michalski war für den PSV Gelsenkirchen in allen Disziplinen vertreten.
Im Mädchendoppel mit Ihrer Partnerin Sarah Bergedick (Gladbecker FC) schaffte die an zwei gesetzte Paarung sogar ohne Satzverlust den Einzug ins Finale. Dort standen den beiden – wie auch schon beim letzten Deutschen Ranglistenturnier – erneut die an eins gesetzte Paarung Caroline Huang (BV Darmstadt) / Chiara Marino (PSV Ludwigshafen) gegenüber. Nach überraschend deutlich mit 21: 9 gewonnenem ersten Satz lief es im zweiten Satz nicht mehr ganz so ideal, so dass dieser mit 19:21 verloren gegeben werden musste. Da die Gelsenkirchenerin und die Gladbeckerin aber „noch eine Rechnung offen hatten“, wurden die letzten Reserven mobilisiert. Schlussendlich verdient gewannen sie den dritten Satz mit 21:12 und besiegelten damit ihren ersten Deutschen Meistertitel.
Für Leona Michalski waren die Titelkämpfe aber damit noch nicht beendet, denn sie hatte mit ihrem Mixed-Partner Aaron Sonnenschein (BV RW Wesel) ebenfalls ohne Satzverlust das Finale erreicht. Dort stand den beiden NRW-Talenten die deutlich favorisierte Paarung Matthias Kicklitz (Horner TV) und Caroline Huang (BV Darmstadt) gegenüber. Das Finale war – von vielen Beobachtern so nicht erwartet - ein Match „auf Augenhöhe“ mit teils spektakulären Ballwechseln, jedoch war den beiden NRW’lern das Glück nicht holt. Mit 18:21 und 17:21 unterlagen Leona & Aaron zwar in zwei Sätzen, konnten sich aber auch wegen der starken Leistung besonders im zweiten Satz über die Silbermedaille riesig freuen.
Im Einzel blieb Leona nach zwei deutlichen Siegen in der Gruppenphase und der anschließenden Niederlage im Viertelfinale gegen die an Nr. 2 gesetzte Chiara Marino (PSV Ludwigshafen) leider der Weg auf Treppchen verwehrt, aber auch über den so erreichten Platz 5 in der Einzelwertung konnte sich Leona freuen
„Wenn mir das jemand vor einem Jahr gesagt hätte, den hätte ich wohl nur ausgelacht. Bronze im Einzel wäre noch toll gewesen, aber im nächsten Jahr ist ja wieder eine DM..“ kommentierte Leona Michalski mit einem Augenzwinkern das ereignisreiche Wochenende und den offiziellen Abschluss der Saison.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.