Leona Michalski siegt auch beim 1. NRW Einzelranglistenturnier 2015 und macht sich selbst das größte Geburtstagsgeschenk….

Anzeige
Leona das siegreiche Geburtstagskind
Leverkusen: Gesamtschule Schlebusch |

Am letzten Wochenende fand auch für die Altersklasse U15 das 1. NRW-Einzelranglistenturnier in Leverkusen statt. Hier traten 16 besten Spieler/Innen aus ganz NRW gegeneinander an.
Für den PSV Gelsenkirchen gingen Evrim Düzenli und Leona Michalski in der Altersklasse U15 an den Start.

Leider hatte Evrim (Setzplatz 6) schon im ersten Spiel wenig Glück und musste sich der ungesetzten Luca Graupner mit 21:12 und 21:14 geschlagen geben. Nach einem Sieg gegen Kim Düdden in Runde 2 wartete in Runde 3 die ein Jahr ältere Leonie Kretschmer. Leider konnte Evrim auch dieses Spiel nicht für sich entscheiden, belegte aber nach zwei Siegen in den noch folgenden Spielen über Luisa Lauer(21:18, 7:21 und 21:9) und Franziska Schwenniger (21:14 und 21:13) am Ende Platz 9.

Wesentlich erfreulicher verlief das Turnier für das Geburtstagskind Leona Michalski (Setzplatz 4). Nach einem ungefährdeten Sieg in Runde 1 gegen Hannah Jaenichen (21:14; 21:10) konnte sie im Viertelfinale nach starker kämpferischer Leistung - trotz unglücklichen Starts in die Partie - das Match gegen Leonie Kretschmer noch drehen und verdient mit 14:21; 21:14 und 21:16 gewinnen.
Im Halbfinale stand ihr dann die an 1 gesetzte Kirstin Boonen (TV Refrath) gegenüber.
Leona kämpfte verbissen um jeden Ball und konnte ihre Gegnerin ein ums andere Mal auch mit fintenreichen Bällen überraschen. Verdient sicherte sie sich den Einzug ins Finale mit einem in dieser Höhe überraschenden 21:13 und 21:18 Sieg.
Dort kam es dann zu einer neuerlichen Wiederholung schon zahlreicher Finalspiele der letzten Monate gegen ihre Doppelpartnerin Sarah Bergedick vom Gladbecker FC.
Nach verkorkstem erstem Satz (11:21) kam Leona aber immer besser ins Spiel und konnte den zweiten Satz nach zwei abgewehrten Matchbällen doch mit 26:24 für sich entscheiden. Wie schon so oft musste die Entscheidung also wieder im dritten Satz fallen. Da weder Sarah noch Leona sich in diesem Entscheidungssatz klare Vorteile herausspielen konnten, wollte auch dieser kampfbetonte und verbissen geführte Satz schier kein Ende nehmen.
Leona konnte jedoch die zwei entscheidenden Punkte zum 22:20 für sich verbuchen und freute sich an Ihrem Geburtstag natürlich riesig über das „selbst gemachte Geschenk“ und sicherte sich mit dem Finalsieg zudem auch die direkte Qualifikation für das zweite NRW-ERLT.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.