Leroy Sané fehlt dem S04 wochenlang

Anzeige
Leroy Sané (r.) wird erst Mitte Juli beim FC Schalke 04 zurückerwartet. Der 19-Jährige wurde für die U19-Europameisterschaft in Griechenland nominiert, die am 6. Juli startet. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: FC Schalke 04 |

Der Start für André Breitenreiter beim FC Schalke 04 wird immer schwieriger. Diverse Nationalspieler und auch der verletzte Kapitän Benedikt Höwedes werden sowieso schon allesamt später ins Training einsteigen. Nun wird auch Leroy Sané wochenlang fehlen.

Sané wurde von Trainer Oliver Sorg für die U19-Europameisterschaft nominiert. Schlecht für Schalke: Das Turnier in Griechenland findet vom 6. bis 19. Juli statt. Trainingsauftakt bei den Schalkern ist aber mit der Mitgliederversammlung am 28. Juni. Dass Deutschland bis zum Turnier-Ende dabei ist, ist alles andere als unwahrscheinlich. Die Sorg-Truppe ist Titelverteidiger! Am 2. Juli kommt das Nationalteam zusammen. „Sané wird nicht beim Trainingsauftakt dabei sein“, sagte der FC Schalke 04 am Freitag zum Stadtspiegel Gelsenkirchen, wenngleich der DFB-Tross sich erst drei Tage nach dem blau-weißen Start in Bewegung setzt.

In der Vorrunde treffen Sané und Co. auf Spanien (7. Juli), Niederlande (10. Juli) und Russland (13. Juli). Mit Verteidiger Thilo Kehrer ist zudem noch ein zweiter Schalker nominiert worden. Sein Fehlen dürfte aber weniger schmerzvoll als das von Sané sein.

Der 19-Jährige erlebte in der abgelaufenen Saison einen steilen Aufstieg. Neben dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft der A-Junioren, schoss der Linksfuß unter anderem ein wunderschönes Tor zum zwischenzeitlichen 3:3 beim 4:3-Sieg im Achtelfinale der Champions League bei Real Madrid und durfte auch in der Bundesliga 13 Mal auflaufen. Dabei gelangen ihm drei Tore und eine Vorlage. Darüber hinaus wurde der Offensiv-Spieler Anfang dieser Woche von allen Spielern der 1., 2. und 3. Liga sowie der Regionalliga zum besten Newcomer der Saison gewählt.

Neben Sané fehlen dem S04 zum Trainingsauftakt auch die Nationalspieler Klaas-Jan Huntelaar, Matija Nastasic, Sead Kolasinac, Jefferson Farfan, Max Meyer und Timon Wellenreuther sowie die verletzten Benedikt Höwedes und Atsuto Uchida.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.