Nacht des Pferdes – Höhenfeuerwerk gegen 23 Uhr

Wann? 27.08.2016 16:00 Uhr

Wo? Trabrennbahn, Nienhausenstraße, 45883 Gelsenkirchen DE
Anzeige
Sechs spannende Trabrennen finden heute bei der "Nacht des Pferdes" auf der Rennbahn statt. (Foto: Veranstalter)
 
Show-Elemente ziehen sich wie ein roter Faden durch die Veranstaltung. Und natürlich wird dabei der Partner Pferd ganz besonders präsentiert. (Foto: Veranstalter)
Gelsenkirchen: Trabrennbahn |

Ein ganz besonderes Show-Programm gepaart mit sechs spannenden Rennen erwartet die Besucher der Trabrennbahn Gelsenkirchen am heutigen Samstag, 27. August, ab 16 Uhr bei der „Nacht des Pferdes“.

Länger als einen Monat mussten sich die Besucher bis zum nächsten Event auf der Trabrennbahn am Nienhausen Busch gedulden. Doch das Warten hat sich gelohnt. Heute steigt ab 16 Uhr die „Nacht des Pferdes“.
Die „Nacht des Pferdes“ gehört zu den absoluten Höhepunkten des Gelsenkirchener Rennjahres. Dabei stehen natürlich die Traber im Blickpunkt, aber nicht ausschließlich. Die Veranstaltung ist seit jeher eine Gala für die Pferde, die ihre Vielseitigkeit mit tollen Show-Acts und Dressur-Nummern unter Beweis stellen. Auch diesmal wird die „Nacht des Pferdes“ die Zuschauer wieder in ihren Bann ziehen.
Bereits um 16.15 Uhr kann man sich in den Qualifikationsrennen einen Eindruck davon machen, was den Trabrennsport so faszinierend macht. Im weiteren Verlauf des Abends finden schließlich auch sechs bewettbare Rennen statt. Der erste Startschuss dafür erfolgt um 17.50 Uhr, Favorit ist der dreijährige Dont Worry TU (Rob de Vlieger).
Aussichtsreiche Teilnehmer der weiteren Prüfungen sind Hironimus LB (Tim Schwarma/2. Rennen), Fleur Starlake (Jos Oorthuijsen/3. Rennen), Fortalez Petnic (Rob van Toor/4. Rennen), Commander Columbus (Julia Knoch/5. Rennen) sowie der noch ungeschlagene Unique Affaire. Der Hengst startet mit Erwin Bot im sechsten und letzten Rennen, das um 21.49 Uhr gestartet wird.

Einzigartige Atmosphäre



Bei der „Nacht des Pferdes“ ist es aber vor allem das Show-Programm, das die vielen tausend Pferdefreunde alljährlich magisch anzieht. Den Anfang machen noch vor dem ersten Rennen die "Comanche Girls" sowie die "Quarter Mile Races". Weitere Eckpfeiler bei diesem einzigartigen Event sind zum Beispiel die Western Stuntreiter, eine sehenswerte Barock-Dressur und ein Ritt zu Feuerbildern.
Die Shows finden übrigens nicht nur vor dem ersten Rennen statt, sondern ziehen sich wie ein roter Faden durch die kurzweilige Veranstaltung. Dementsprechend folgen weitere Vorführungen nach dem zweiten, vierten und sechsten Rennen. Zwischen dem zweiten und dritten Rennen gibt es eigens eine fast 90-minütige Pause, in der der Partner Pferd seine vielen unterschiedlichen Facetten präsentiert.
Die Atmosphäre während der „Nacht des Pferdes“ ist atemberaubend und einzigartig. Die Zuschauer stehen dicht gedrängt an der Bande, bestaunen die Acts und fiebern bei den Trabrennen kräftig mit. Und nach dem Feuerwerk, das Gelsentrab rund um das Geläuf abbrennt, gibt es schließlich auch noch ein echtes Höhenfeuerwerk. Hell strahlen die Raketen am Himmel und runden diesen ganz besonderen Abend gegen 23 Uhr ab.
Selbstverständlich wird auch den kleinen Besuchern viel geboten. Dazu gehören Ponyreiten, die Fahrt im Minisulky, Horse Painting oder der Spaß in der Hüpfburg. Für Kinder bis einschließlich sieben Jahren ist der Eintritt frei.
Insgesamt sind die Eintrittspreisen erneut moderat gehalten. Erwachsene zahlen acht Euro, Kinder und Jugendliche von acht bis 15 Jahren sind mit fünf Euro dabei. 18 Euro kostet die Familienkarte, mit der zwei Erwachsene und zwei Jugendliche das Highlight live erleben können. Als Sponsor der „Nacht des Pferdes“ hat die ELE einen wichtigen Anteil. Und dadurch ist für Inhaber der ELE-Card der Eintritt um 50 Prozent ermäßigt.
Weitere Infos bekommt man auf der Internetseite www.nacht-des-pferdes.info. Show-Elemente ziehen sich wie ein roter Faden durch die Veranstaltung. Und natürlich wird dabei der Partner Pferd ganz besonders präsentiert.

Die Rennen

1. Rennen: Dont Worry TU – Fabiola F Boko – Francis Ganylay
2. Rennen: Hironimus LB – Tempel LB – Dashing Dragon
3. Rennen: Fleur Starlake – Tristano – Dreamlady Glatigne
4. Rennen: Fortalez Petnic – Flores Greenwood – Percy LB
5. Rennen: Commander Columbus – Carpe Diem TU – Lady Deluxe
6. Rennen: Unique Affair – Chance Classique - Whatawonder
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.