Ordentliche Leistung in Testspielen

Anzeige

Der SC Hassel hat in der vergangenen Woche vier Testspiele bestritten.



Beim ersten Test gegen den Regionalligisten VFB Hüls kamen die Grünhosen zu einem beachtlichen 3:3 (2:3) Unentschieden. Zunächst war der Regionalligist Spiel bestimmend, aber Hassan El Hamad erzielte nach Vorarbeit von Mike Rogowski das 1:0. Danach schaltete Hüls einen Gang höher und kam durch einen Doppelschlag zur 2:1 Führung. Doch die Hasseler ließen sich davon nicht beeindrucken und holten ebenfalls zu einem Doppelschlag aus. Hassan El Hamad und Sandro Poch erzielten jeweils nach Vorlage von Daniel Moritz das 2:2 bzw. das 2:3 für die Gäste. Im zweiten Durchgang kam der favorisierte Regionalligist noch durch einen schönen Schuss aus knapp 12 Metern zum Ausgleich. Alles in einem war es für die Hasseler ein guter Start in den Testspiel Marathon.
Im zweiten Spiel traf die Mannschaft von Trainer Michael Schrank, der in allen vier Spielen ordentlich rotierte, auf den Westfalenligisten SUS Stadtlohn. Gleich in der Anfangsphase hatte Daniel Moritz die große Gelegenheit zur Führung, doch seinen Kopfball aus fünf Metern konnte der SuS Keeper noch abwehren. Anders als im ersten Spiel waren die Gelsenkirchener zunächst besser, doch auch die Gastgeber wussten zu kombinieren. Nach einer schönen Flanke von de rrechten Seite musste in der Mitte der Mittelstürmer von Stadtlohn nur noch den Kopf hinhalten und "Danke sagen". Mit diesem 1:0 ging es dann auch in die Kabinen. In der zweiten Halbzeit erzielte Stadtlohn das 2:0 in der 50. Minute. Danach hatten beide Mannschaften Gelegenheiten um das Ergebnis anders zu gestalten, aber nur Nicolai Risse gelang noch ein Treffer. Trotz der Niederlage war es für Trainer Michael Schrank ein guter Test.
Am Dienstag Abend traten die Grün Weißen auf dem Kunstrasen in Heiden an. Alle guten Dinge sind bekanntlich 3 und so kamen auch die Jungs aus dem gelsenkirchener Norden zu ihrem ersten Sieg. Basti van den Boom und Daniel Moritz trafen im ersten Durchgang, nachdem Heiden zunächst in Führung gegangen war, zum 1:2 Pausenstand. Nach der Pause hörten die Heidener fast komplett auf mit zu spielen. Trotzdem gelang nur Mike Rogowski in der 85. Minute noch der 3:1 Siegtreffer.
Test Nummer vier fand beim Oberligisten Schermbeck statt. Der Endstand von 2:3 für die Hasseler war am Ende nicht unverdient. In der ersten Halbzeit nutzte Schermbeck die Fehler der Hasseler aus und führten zwischenzeitlich mit 2:0. Mike Rogowski konnte aber noch vor der Pause den 2:1 Anschlusstreffer markieren.In der zweiten Halbzeit hatte der SC Hassel überwiegend das Geschehen im Griff. Hassan El Hamad verwandelte einen an ihm selbst verursachten Foulelfmeter souverän und Daniel Moritz konnte nach Vorarbeit von Niko Ballschmiede den 2:3 Siegtreffer markieren.
Das Fazit aus den vier Spielen, der SC Hassel ist auf einem guten Weg, aber bis zum Rückrundenstart am 3.3. wartet auf das Team noch eine Menge Arbeit.

Mehr Infos hier: www.sc-hassel1919.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.