Ottmar Walter eine Fußball legende Starb am heutigem Sonntag. 16. Juni 2013 im Alter von 89 Jahren.

Anzeige
Kaiserslautern: Ottmar Walter | Wenige Stunden nachdem Heinz Flohe am Samstagabend verstarb, folgte ein weiterer großer Fußballspieler.

Ottmar Walter starb am heutigen Sonntagmorgen in einem Pflegeheim in Kaiserslautern.

Kurt Herrmann Walter erblickte als Sohn des Vereinswirts des 1. FC Kaiserslautern und jüngerer Bruder von Fritz und Ludwig Walter am 06. März 1924 in Kaiserslautern das Licht der Welt.

Seine Fußballerische Laufbahn begann in der Jugend des 1.FCK wo er auch später in der ersten Mannschaft spielte.

Mit gerade einmal 17- Jahre wurde er 1941 zur Kriegsmarine nach Cuxhaven und Kiel eingezogen, und wechselte zum Cuxhavener SV, und errang mit ihnen 1942 einen Platz in der Gauliga Osthannover.

Ottmar Walter spielte danach in der Saison 1942/43 bei Holstein Kiel. im Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft am 30. Mai 1943 schlugen sie Schalke 04 vor 18.000 Zuschauer im Holstein – Stadion in Kiel mit 4:1.

Am Ende spielten sie am 20. Juni 1943 vor 18.000 Zuschauer im Berliner Poststadion gegen First Vienna FC 1894 und wurden durch einen 4:1- Sieg dritter. Ottmar Walter brachte seine Mannschaft in der 26. Minute 1:0 in Führung.
Im Jahr 1947 wechselte Ottmar Walter wieder nach Kaiserslautern zurück.

Mit seinem Bruder Fritz der bereits am 17. Juni 2002 im Alter von 81 starb, trug er maßgeblich dazu bei, dass der 1. FC Kaiserslautern 1951 und 1953 Deutscher Meister wurde.

Mit 295 Toren in 275 Spielen ist er der Rekordtorschütze der Oberliga Südwest.
In 42 Endrundenspielen um die deutsche Meisterschaft erzielte er für Kaiserslautern und Kiel 31 Tore.

Zwischen 1950 und 1956 trug Ottmar Walter 21-mal das Trikot mit dem Adler auf der Brust, und erzielte dabei zehn Tore.

Der Höhepunkt seiner Karriere war der Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft 1954 in Bern, wo die deutschen Elf am 4. Juli im Berner Wankdorf-Stadion vor 60.000 Zuschauern das Finale gegen Ungarn, durch Tore Max Morlock, und zwei Treffer von Helmut Rahn nach dem die Elf von Trainer Sepp Herberger nach acht Minuten mit 0:2 zurück lagen noch mit 3:2 gewannen.

Ottmar Walter hatte in der Qualifikation zu der WM einmal und während der WM viermal getroffen. Nach vielen Knie-Operationen beendete er Ottmar Walter 1959 seine Karriere als Fußballer.

Aufgrund einer Alzheimer-Erkrankung lebte Ottmar Walter zuletzt in einem Alten- und Pflegeheim in Kaiserslautern.

Seine Frau Anneliese mit der er seit 1948 Verheiratet war kümmerte sich rührend, und besuchte ihn täglich. Ottmar Walter starb heute Vormittag im Alter von 89 Jahre.

Herr lass ihn Run in Frieden, auch dich werden wir nie vergessen.

In stillen Gedenken
Glück auf..

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.