Pyrotechnik-Einsatz: Schalke und Maribor werden Strafen kassieren

Anzeige
Gelsenkirchen: Schalke 04 |

Anhänger von NK Maribor haben in der VELTINS-Arena Pyrotechnik angezündet. Unmittelbar nach dem Führungstreffer der Slowenen zündeten die Gäste-Fans gleich mehrere Leuchtraketen an. Minutenlang zogen Rauchschwaden durch das Schalke-Stadion.

Stadion-Sprecher Dirk Oberschulte-Beckmann forderte in der 38. Spielminute die Maribor-Anhänger sofort auf, das Abfackeln von Pyrotechnik zu unterlassen. Doch dafür war es schon zu spät. Nun werden beide Vereine mit 100 prozentiger Sicherheit Strafen verhängt bekommen.

Pyrotechnik bei Maribor-Fans nach Führungstreffer

NK Maribor droht nicht nur eine saftige Geldstrafe, sondern riskiert auch ein Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit. In ganz drastischen Fällen drohen sogar Punktabzüge.

Schalke wird für die anscheinend fahrlässige Kontrolle der Gäste-Fans bestraft. Dabei waren die Verantwortlichen nach dem Derby gegen Dortmund noch so froh, dass alles ruhig geblieben war.

In der VELTINS-Arena ist es bereits der dritte Pyrotechnik-Einsatz binnen der letzten zwei Jahre. Einmal war es die Fan-Gruppierung HUGOS, die zu den Schalkern zählt. Die anderen beiden Male Dortmund und nun NK Maribor.

BILDERGALERIE SCHALKE VS MARIBOR
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.