Reiternachwuchs nutzt regionale Turniere zur Standortbestimmung

Anzeige
Marie-Sophie Jäger und Diva 2015 in Scholven
Erfolgreichste Gelsenkirchenerin beim Reitertag des RV St.Georg Marl war mit drei errittenen Schleifen Marie-Sophie Jäger vom Reitstall Stemmann. Der wie alle "Stemmänner" für den LRFV Gelsenkirchen-Buer startende Teenager erreichte mit Dino 424 im Dressurwettbewerb Klasse A Platz fünf, im Dressurwettbewerb Klasse E Platz drei und gewann mit Diva 528 den Springwettbewerb Klasse E.
Moritz Stemmann kam mit For Delta, dem Pferd seines Bruders Felix, im Springwettbewerb Klasse E auf Platz drei und wurde siebter im Stilspringwettbewerb Klasse E.
Weitere Platzierungen für den Stall Stemmann gab es für Marie Neuhaus und Prosecco 61 mit Platz sieben im Springwettbewerb Klasse E, für Louisa Fritsche und Sweet Toffee mit Platz zehn im Dressurwettbewerb Klasse E und für Emilia Breilmann mit Tender 14, einem Pferd von Moritz Stemmann, mit Platz acht im Dressurreiterwettbewerb.
Außerdem ging im Dressurwettbewerb Klasse E Platz sechs an Deborah Kronhöfer und For Trouble (RV Gelsenkirchen) und Platz neun an Ricarda Jahnke und Editha (Resser RV). Platz acht im Stilspringwettbewerb Klasse E teilten sich Kim Koppers / King George (RV ETuS GE) und Melina Pasucha / Bambino (ZRFV GE-Scholven) und sechste im Dressurreiterwettbewerb wurde Laura Marie Becker mit Zuckerguss (Resser RV).

In Schermbeck-Damm gewann Kimberley Heitmann aus Scholven mit Vroni's Princess den Springwettbewerb Klasse E und belegte im Zwei-Phasen-Springwettbewerb Klasse E Platz drei.
Vereinskameradin Sarah Berghof erreichte mit Amageddon 7 im Springwettbewerb Klasse Platz acht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.