Reitturnier in Buer: Deutliche Dressurlastigkeit bei der Erfolgsstatistik

Anzeige
Melanie Messing / Rondeur (Buer)
 
Johanna Hiltrop / Prinzessin-Lilli (Resse)
Gelsenkirchen: Ländlicher Reit- und Fahrverein Gelsenkirchen-Buer | Bei Reitturnieren mit gefächertem Prüfungs- und Wettbewerbsangebot lassen sich erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler noch verhältnismäßig leicht an der Anzahl und/oder der Qualität errungener Platzierungen ermitteln. Schwieriger ist es, den oder die Beste(n) Teilnehmer(in) zu definieren. Letzteres wird erst bei Meisterschaften oder ähnlichen Ausscheidungen wichtig, so dass es ausreicht, die Gratwanderung zu wagen, wer von den Teilnehmern der Gelsenkirchener Reitvereine bei errungenen 77 Schleifen als besonders erfolgreich herausgehoben werden darf.

Dressur

Die Ausschreibungsskala reichte bis zur L-Dressur auf Trense. Somit waren dass die Hauptprüfungen im Viereck.
Sowohl die erste Abteilung der Dressurprüfung Klasse L/Trense am Samstag wie auch die erste Abteilung der Dressurreiterprüfung Klasse L gewann Johanna Hiltrop vom Resser Reitverein mit Prinzessin Lilli. Ohne Frage eins der herausragenden Ergebnisse am Ostring.
In der Dressurprüfung Klasse L/Trense folgten auf Platz zwei Tobias Bottermann / Fidelia (LRFV GE-Buer), auf Platz vier Linda Schäfers / Jack (Resser RV) und auf Platz sieben Melanie Messing / Rondeur (LRFV GE-Buer).
In der Dressurreiterprüfung Klasse L war aus Gelsenkirchen auf Platz vier noch einmal Melanie Messing mit Rondeur zu finden.

Ebenfalls zwei Mal die goldene Schleife gab es für die für Buer startende Lisa Burghardt mit Fidelia. Die Beiden gewannen die Dressurprüfung Klasse A am Samstag und am Sonntag.
In diesen beiden A-Dressuren gab es sieben weitere Erfolge für GE: Lara Maria Christiaans (ZRFV GE-Scholven) wurde mit Royal Classic zweimal Dritte; und Paulina Dirks / Weltenruhm (Reitstall Stemmann) sowie Ann-Kathrin Günther / Zuckerguss (Resser RV) kamen ebenfalls auf Rang drei. Paulina Dirks / Weltenruhm wurden außerdem sechste und beim Veranstalter blieben noch zwei achte Plätze, einmal für Melanie Messing mit Rondeur und einmal für Angela Grupe mit Quitell.
Zehn Schleifen gab es in den Dressurreiterprüfungen Klasse A, davon drei dritte Plätze, für Ann-Kathrin Günther / Zuckerguss (Resser RV), Daniela Kasper / Cute Summerwine de Luxe (RG Stall Prost) und Tina Posdziech / Wincho (RV ETuS GE), zwei fünfte Plätze, für Angelique Bockholt / Monty und Katrin Drobe / Prosecco Parano sowie Platz sieben für Sabrina Richter / Cornet Duck (alle ZRFV GE-Scholven), drei achte Plätze, für Lara Maria Christiaans / Milky Way (ZRFV GE-Scholven), Angela Grupe / Philharmonie (LRFV GE-Buer) und Jasmin Puzicha / Bruce (RV GE) sowie Platz neun für Linda Schäfers / Der feine Coletto (Resser RV).

Zweifachsiege gab es auch in den nächsten Kategorien.
Samira Schickor (ZRFV GE-Scholven) gewann mit Beautiful die Dressurprüfung Klasse E, in der Moritz Stemmann / Tender fünfter wurde und die Dressurreiterprüfung Klasse E, in der Tina Posdziech / Wincho (RV ETuS GE) vierte und Moritz Stemmann / Tender sechster wurde.
Beide Dressurwettbewerbe Klasse E am Samstag gewann Marie-Sophie Jäger (Reitstall Stemmann) mit Dino. Samira Schickor wurde mit Beautiful beide Male zweite und gehört mit ihren vier vorderen Platzierungen ebenfalls zu den erfolgreicheren unter den erfolgreichen beim Reitturnier am Ostring.
Weitere Platzierte in den Dressurwettbewerben Klasse E: 3. Carina Sander / dann kam Polly (RV GE) und Moritz Stemmann / Tender; 4. zwei Mal Sabrina Wendicke / Sandy (LRFV GE-Buer); 6. Carina Sander / dann kam Polly (RV GE); 7. Sarah Berghof / Amageddon (ZRFV GE-Scholven).
Platz vier im Dressurreiterwettbewerb Klasse E ging an Lucille Stein / Snowball (Reitstall Räther), Platz sechs an Stallkameradin Alice Tepper / Don, Platz sieben an Lea Kapteina / Knut (LRFV GE-Buer) und Jolien Brommer / Britt (Räther).

Platzierungen im Dressurreiterwettbewerb: 2. Lucille Stein / Snowball (Räther), 3. Luca Marleen Cap / Kiara (RV ETuS GE), 6. Sarah Berghof / Amageddon (ZRFV GE-Scholven), 8. Lea Peller-Tölle / Sandy (LRFV GE-Buer).
Platzierungen in den Reiterwettbewerben: 1. Luisa Poose / Ronja (Räther), Lara Schier / Gerry (Buer); 2. Lisa Oberholz / Gerry (Buer); 3. Lena Eigenrauch / Renano Ravenna’s Son, Sarah Szerreiks (beide Buer), Fabia Jedamzik / Jacky, Lea Neumann / Jacky (beide Räther), 4. Franziska Flöhr und Michelle Jankowski jeweils mit Renano Ravenna’s Son und Louisa Karabeg / Gerry (alle Buer).

Springen

Daniel Rohmann (ZRFV GE-Scholven) brachte vorrangig seinen unerfahrenen Nachwuchs mit, um die jungen Pferde Turnierluft schnuppern zu lassen. Aber er ließ es sich nicht nehmen, mit Confetti- R einen sechsten Platz in der Springprüfung Klasse L mitzunehmen.

Als Siebter ging Felix Stemmann mit For Delta aus einer Zwei-Phasen-Springprüfung Klasse A** hervor, Vivian Mascha Heitmann kam in einer Springprüfung Klasse A* auf Platz drei und Fünfte in der Punktespringprüfung Klasse A* wurde Nadine Hahm mit Donna Cara (beide Scholven).

Und Nadine Hahm sorgte dafür, dass es auch im Springen zu einem Zweifacherfolg kam. Mit Donna Cara gewann sie beide Stilspringwettbewerbe Klasse E. Weitere Platzierte hier waren: 4. Sarah Löbbert / Erst ich dann Du (RG Stall Prost) und auch auf Platz 5 mit Delia Naumann / Alex (Scholven) und Marie-Sophie Jäger / Diva (Stemmann); 7. Melina Pasucha / Percy (Prost).
Die Springwettbewerbe gewannen Marie Sophie Jäger mit Diva und Kimberley Heitmann (Scholven) mit Vroni’s Princess. Es folgten: als Zweite und Vierte Melanie Dietsch / Hawel (Räther), als Dritte Marie Neuhaus / Carlos (Stemmann), als Vierter Tristan Jedamzik / Flower Power (Räther), als Fünfte Christina Seimer / Star (Räther), als Siebte Melina Pasucha / Percy.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.