Roberto di Matteo: „Chelsea ist natürlich der Favorit!“

Wann? 25.11.2014 20:45 Uhr bis 25.11.2014 22:30 Uhr

Wo? Schalke 04, Gelsenkirchen DE
Anzeige
Schalke-Trainer Roberto di Matteo trifft Dienstagabend auf seinen Ex-Arbeitgeber. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: Schalke 04 |

Schalke muss am Dienstagabend gegen Chelsea FC punkten, sonst droht das Aus in der Gruppe G der Champions League. Doch der Spitzenreiter aus England ist in überragender Form und verlor noch kein einziges Pflichtspiel in dieser Saison. Kein leichtes Unterfangen für das Team von Roberto di Matteo, der auf seinen Ex-Arbeitgeber trifft.

Laut Aussage des 44-Jährigen spielt das aber keine Rolle. „Emotionen gibt es vielleicht nach dem Spiel. Natürlich habe ich noch mit einigen Mitarbeitern oder Spielern Kontakt. Aber jetzt gibt es keinen Raum für Sentimentalitäten.“

Roberto di Matteo gewann 2012 mit Chelsea die Champions League

Di Matteo gewann 2012 mit Chelsea die Champions League, als im Finale in München der FC Bayern im Elfmeterschießen besiegt wurde. Sechs Monate später wurde der Italiener in London entlassen. Zwei Jahre später verpflichtete der S04 di Matteo, der in der Zwischenzeit bei keinem anderen Verein mehr tätig war. „Es gibt natürlich eine tolle Hintergrund-Geschichte mit Chelsea, das auch tolle Spieler hat. Aber der Fokus liegt morgen auf Schalke!“

Gegen Chelsea kehrt nur Dennis Aogo nach abgesessener Gelb-Sperre zurück ins Team. Sidney Sam und Chinedu Obasi sind dagegen weiterhin verletzt und fallen aus. Zwar betont Schalkes Cheftrainer, dass das Spiel gegen die Engländer nicht entscheidend sei, ob der S04 sich für das Achtelfinale qualifiziert oder nicht. Doch die Gruppen-Konstellation sagt da etwas anderes aus.

Dennis Aogo kehrt nach Gelb-Sperre zurück ins Team

Aktuell ist Chelsea mit sieben Punkten Gruppenerster. Danach folgen Schalke (5), Sporting (4) und Maribor (3). Am letzten Spieltag muss der S04 in Slowenien beim NK Maribor antreten. „In dieser Gruppe ist noch alles möglich. Von Platz eins bis Platz vier“, so di Matteo.

Allerdings könnte ein Sieg bei NK Maribor schon nicht mehr reichen, wenn man Dienstagabend (20.45 Uhr) gegen Chelsea verliert und Sporting Lissabon im Parallel-Spiel gewinnt. Da die Portugiesen den direkten Vergleich mit den Königsblauen gewonnen haben (3:4, 4:2), würde ihnen ein Punkt am letzten Spieltag gegen Chelsea zu Platz zwei dann reichen.

„Wir müssen unser bester Spiel zeigen und hoffen, dass Chelsea nicht seinen besten Tag erwischt. Aber es wird schwierig. Chelsea ist bisher noch ungeschlagen und hat individuell starke Spieler“, sagte di Matteo am Montagnachmittag. Der Heimsieg am vergangenen Samstag über den VfL Wolfsburg dürfte aber helfen. „Heimsieg, Heimspiel, Moral und Selbstvertrauen“, war die Antwort des Schalke-Trainers, was der 3:2-Sieg gebracht habe und worauf man bauen könne.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.