run4health – 70 Augustinus-Läufer beim VIVAWEST-Marathon

Anzeige
Gelsenkirchen: St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH | Ein herrlicher Frühlingstag hat den rund 9.000 Aktiven, die sich an der fünften Auflage des VIVAWEST-Marathons beteiligt haben, optimale äußere Bedingungen beschert. Zum wiederholten Mal nahm auch ein Team der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH an dem großen Laufevent durch Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck teil.
Über 70 Läuferinnen und Läufer – und damit mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr – gingen am Sonntag für den Konzern an den Start. Darüber hinaus standen unzählige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Strecke, um ihre Kolleginnen und Kollegen anzufeuern.
Als einer der größten Arbeitgeber der Region nutzte die St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH die Gelegenheit, sich und ihr Leistungsangebot darzustellen. Gute Stimmung herrschte im großen Zeltbereich neben dem Musiktheater im Revier, wo sich viele der Aktiven vor und nach ihrem Rennen einfanden, um ihre Eindrücke von der Strecke mit anderen auszutauschen. Außerdem nutzten Läufer wie Zuschauer gerne das Angebot, sich hier mit Snacks und Getränken zu erfrischen und auf dem großen Monitor unter den Aufnahmen vom Wettkampf nach dem eigenen Konterfei zu schauen. In einem separaten Bereich standen Mitarbeiter der Physikalischen Therapie im Marienhospital Gelsenkirchen bereit und boten den Aktiven Massagen an, um nach absolvierter Marathondistanz die Muskulatur wieder zu lockern.
Johannes Norpoth, als Leiter der Personalentwicklung mit der konzernseitigen Organisation des Marathons betraut, zeigte sich äußerst zufrieden mit der Resonanz. „Der Erfolg des vergangenen Jahres hat wesentlich zu dieser Entwicklung beigetragen. Mit der von unserer Unternehmenskommunikation entwickelten Marke „run4health“ haben wir massiv für die Teilnahme an diesem Marathon geworben. Für mich ist es schön zu sehen, dass solch eine Veranstaltung so hervorragend von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern angenommen wird. Ein großes Dankeschön möchte ich an die Kollegen Stephan Köster und Martin Werthebach aus dem Sankt Marien-Hospital Buer richten, die die Idee entwickelt haben, hier als Konzern an den Start zu gehen.“
Wenn es nach Johannes Norpoth geht, werden beim VIVAWEST-Marathon im kommenden Jahr noch mehr Augustinus-Starter mitlaufen: „Das Ziel für 2018 sollte sein, die 100-Teilnehmer-Marke zu knacken.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.