Sam und Boateng bleiben aussortiert

Anzeige
Das Aus von Sidney Sam (l.) und Kevin-Prince Boateng beim FC Schalke 04 ist endgültig besiegelt. Schalke-Manager Horst Heldt bestätigte am Montag, dass beide nicht mehr für den S04 spielen. (Foto: Gerd Kameper)
Gelsenkirchen: FC Schalke 04 |

Kevin-Prince Boateng und Sidney Sam werden auch in der nächsten Saison nicht für Schalke spielen. Das gab S04-Manager Horst Heldt am Montag offiziell bekannt.

Damit wird der Kader der Königsblauen vor der neuen Saison immer dünner. Aktuell stehen schon sieben Abgänge fest. Christian Wetklo (Zweitvertretung), Jan Kirchhoff (Bayern München, war ausgeliehen), Christian Fuchs (Leicester City, Vertrag lief aus), Kevin-Prince Boateng, Sidney Sam (beide freigestellt), Tranquillo Barnetta und Chinedu Obasi (beide mit unbekanntem Ziel, Verträge liefen aus) werden allesamt nicht mehr für den S04 spielen. Dennoch sagte Heldt zur Überraschung Vieler am Montag: „Der Kader ist immer noch zu groß und es werden uns auch noch mehr Spieler verlassen.“

Fakt ist aber ebenso: Es werden auch noch neue Spieler kommen. Das bestätigte Heldt quasi im selben Atemzug. Welche Vorstellungen der neue Trainer André Breitenreiter für seinen Kader hat, verriet er der Presse nicht. Ebenso wenig, ob er Boateng und Sam wieder im Kader haben will. Nach der Trennung von Roberto Di Matteo hatte Heldt gesagt: „Der neue Trainer müsste mich überzeugen, warum Boateng und Sam wieder dazugehören sollten.“ Scheinbar hätte aber wohl kein neuer Trainer eine Chance gehabt, den Manager dazu zu überreden. „In erster Linie kann diese Antwort Horst Heldt selbst am besten beantworten. Wir haben in den letzten Tagen viele Gespräche geführt, auch über die Kader-Zusammenstellung. Aber diese Frage kann Horst besser beantworten“, sagte Breitenreiter.

Den Steilpass nahm Heldt umgehend auf. „Es bleibt dabei, wie ich es auch angekündigt habe. Natürlich haben André Breitenreiter und ich uns darüber unterhalten. Aber es bleibt dabei, dass wir mit beiden Spielern nicht zusammenarbeiten möchten“, so der Manager.

Was mit beiden Spielern passiert, ist derzeit noch unklar. Zuletzt wurde Boateng mit der Türkei in Verbidung gebracht. Sam selbst ist in Hannover und Stuttgart im Gespräch. Bei einem möglichen Wechsel zum VfB Stuttgart könnte Martin Harnik im Gegenzug zum S04 wechseln. Bereits in der Winterpause war Sam kurz vor einer Unterschrift bei den Schwaben. „Robin Dutt hat es sich im letzten Moment anders überlegt“, hatte Heldt Anfang des Jahres verraten.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
24.066
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 16.06.2015 | 11:06  
24.066
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 16.06.2015 | 11:06  
24.066
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 16.06.2015 | 23:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.