Schalke 04 Ladies gewinnen erste Herausforderung

Anzeige
Aufbauspielerin Charlene Adam ( 12 Punkte, 12 Rebounds, 10 Assists ) konnte ihren zweiten Triple Double in Folge verbuchen.
 
Die 17 jährige Vivian Hölzner ( 17 Punkte, 8 Rebounds, 1 Steal, 2 Assists ) konnte ihre Mannschaft im letzten Viertel endgültig auf die Siegerspur lenken.
Gelsenkirchen: Gehart-Hauptmann Realschule | Schalke 04 Ladies 65:57 TV Friesen Telgte (12:15; 15:17; 21:11; 17:14)

In der Partie gegen TV Friesen Telgte konnte Coach Kubendrarajah auf 10 Spielerinnen zugreifen. Das Team musste auf Jana Müller und Hannah Heese verzichten.

Die Telgterinnen hatten wie erwartet große Spielerinnen dabei und wie in den letzten Spielen brauchten die Ladies einige Minuten, bis sie ins Spiel kamen. Wie viele Gegner in der Liga standen die Gäste sehr tief in der Zone und bewegten sich nur wenig. Coach Kubendrarajah:" Diesmal war der Unterschied, dass die Telgter 2 große Spielerinnen hatten, sodass wir wenig, wie gewohnt, über die Großen spielen konnten.
So dauerte es etwas bis man in der Lage war die Schützen außen in Szene zu bringen. Beim Stand von 12:12 konnten die Gäste einen 3er mit der Sirene verwandeln und gingen so mit einer 12:15 Führung in die Viertelpause.
Im 2.Viertel konnte man gegen die Zone der Gäste strukturierter spielen und vorallem Anke Neuhäuser aus der Mitteldistanz mit 8 Punkten in Szene setzten. Auch die anderen Spielerinnen konnten von außen ihre Punkte erzielen. Jedoch konnte man in der Defense nur bedingt ein Mittel gegen die großen Spielerinnen von den Münsteranerinnen finden. "Wir haben verschiedene Dinge versucht. Es klappte allerdings nur teilweise. Die anderen Telgterinnen standen oft frei und dann haben wir gefoult, die Fouls waren jedoch intelligent", so der Coach der Ladies. Auch das 2.Viertel ging verloren und so musste man mit einem 27:32 Rückstand, zum zweiten Mal in der laufenden Saison, in die Halbzeitpause.

Die 2.Halbzeit verlief wesentlich besser

Im 3.Viertel konnten die Gastgeber den Ball strukturierter laufen lassen und viel zum Korb ziehen, sodass man alleine in diesem Viertel 14 Freiwürfe zugesprochen bekam. Durch eine starke Defense und einer guten Reboundarbeit von Sabrina Herrmann & Charlene Adam, konnte man viele Fastbreaks einleiten. "Sabrina hat 11 Rebounds geholt, aber wir holen durch sie mehr als 11 Rebounds. Es ist oft so, dass sie ausboxt und die anderen Mitspielerinnen die Rebounds kriegen." Nach einem Comeback konnten die Ladies mit einer 48:43 Führung ins letzte Viertel gehen.

Vivian Hölzner wird zur Schlüsselspielerin

Im letzten Viertel spielte man mit einer ungewohnten Konstellation. Jedoch konnte man mit dieser Vivian Hölzner gut in Szene bringen, so dass sie 10 der letzten 17 Punkte erzielen konnte und man 3 Minuten vor Schluss 62:47 in Führung lag. Nach einem 4:0 Run von Telgte in der letzten Minute konnte man am Ende jedoch nur mit 65:57 gewinnen. Dhnesch Kubendrarajah:" Vivian hat uns endgültig auf die Siegerspur gebracht, sie hat die richtigen Entscheidungen getroffen. Dennoch haben wir am Ende unkonzentriert gespielt und zu lässig gepasst."


Wieder konnten mehrere Spielerinnen überzeugen

Statistisch konnten wieder einmal mehrere Spielerinnen überzeugen. Charlene Adam konnte mit 12 Punkten, 12 Rebounds und 10 Assists ihr zweites Triple Double in Folge verbuchen. "Sie spielt sehr gut, setzt alle Mitspieler in Szene und hilft überall mit. Sie entwickelt sich sehr gut." Vivian Hölzner konnte ebenfalls nach der starken Leistung im letzten Viertel mit 17 Punkten, 8 Rebounds, 1 Steal und 2 Assists ein gutes Spiel abliefern. Anke Neuhäuser war von außen, wie schon im letzten Spiel gegen Haltern gefährlich und konnte mit 12 Punkten, 1 Rebound, 1 Steal und 1 Assist überzugen. Auch Sabrina Herrmann zeigte eine starke Defense und verhalf dem Team mit 9 Punkten, 11 Rebounds, 1 Steal und 1 Block zum Sieg.
Der Coach der Ladies abschließend:"Wir hatten heute einen stärkeren Gegner, was uns gut getan hat. Wir haben mehr Fehler gemacht, die wir jetzt besprechen werden. Das tolle an diesem Team ist, dass wir 8-9 Spielerinnen haben, die in der Lage sind zweistellig zu punkten. So sind wir nicht von wenigen Spielerinnen abhängig. Wir müssen auch in Zukunft vorsichtig sein und dürfen keinen Gegner unterschätzen."

Das nächste Spiel der Ladies wir am Freitag, den 13.12.2013 um 20.30 Uhr in Wulfen stattfinden.

Hölzner 17; Adam 12; Neuhäuser 12; Herrmann 9; Brandl 6; Rosner 3; van Unen 3; Hölscher 3
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.